1. FC Nordenham baut Siegesserie aus

Nordenhamer drehen 0:2-Rückstand und siegen mit 5:2 gegen den SV Eintracht Oldenburg

Anzeige

Nachdem man bereits am vergangenen Mittwoch in Sande im Einsatz war, trafen die Nordenhamer Fußballer am Sonntag auf den SV Eintracht aus Oldenburg. Nach dem Spiel stand fest, dass die Mannschaft von Mario Heinecke drei Punkte Vorsprung auf die Verfolger in der Tabelle hat. Trotz einem zwischenzeitlichen Spielstand von 0:2 kam der FCN am Ende zu einem 5:2-Kantersieg am Plaatweg.

Dabei begann das Spiel für die Nordenhamer wie ein Albtraum. Keine fünf Minuten waren gespielt, da lag man bereits in Rückstand. Eine Flanke segelte durch den Strafraum und fand in der Mitte Sebastian Bockhorst, der sich bedankte und zum 0:1 einschob. Nur drei Minuten später jubelten die Gäste erneut. Ein schnell ausgeführter Freistoß und die daraus resultierende Flanke sorgten für das 0:2. Am zweiten Pfosten stand Lars von Saldern und köpfte zum frühen 0:2 ein. Die Nordenhamer steckten jedoch nicht auf und zogen ihr gewohntes Spiel auf. Nach 2c1 Minuten war der Anschluss hergestellt worden. Mehmet Acar steckte auf Nico Westphal, der vor dem Tor die Nerven behielt und zum 1:2 traf.

FCN dreht nach der Pause auf

Die Nordenhamer wurden in der Folge noch mutiger und hatten mehrfach den Ausgleich auf Fuß, allerdings verfehlten Keno Bruns und Suayb Gürbüz das Tor oder fanden ihren Meister im Gästetorwart. Zudem wurde Moritz Hohn ein Tor wegen vermeintlichen Abseits aberkannt (35.).  So ging es mit einem 1:2 aus Sicht der Gastgeber in die Halbzeit.

Anzeige

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur drei Minuten bis man den Ausgleich bejubeln konnte. Nach einem Angriff über die rechte Angriffsseite flankte Jan Luca Hedemann in die Mitte, wo Nico Westphal lauerte und zum 2:2 traf. Die Gastgeber ließen die Gäste nun kaum mehr zur Entlastung kommen und stellten in der 53. Minute die Weichen auf Sieg. Felix Hohn schickte Nico Westphal auf die Reise, der vor dem Tor die Übersicht behielt und Suayb Gürbüz in Szene setzte, der die 3:2 Führung herausschoss. Nur zwei Minuten später hatte der FCN dann die vermeintliche Vorentscheidung auf dem Fuß. Hedemann und Gürbüz vergaben jedoch kläglich.

Bischoff verhindert weitere Gegentreffer

So musste man bis rund 20 Minuten vor Spielende warten, bis die Nordenhamer erneut jubeln konnten. Niklas Weers fing einen Abstoß des Oldenburger Schlussmannes ab und schob den Ball ins Tor (72.). Die Gäste wachten nun auf und kamen zu mehreren Chancen, scheiterten jedoch immer wieder an FCN-Keeper Jonas Bischoff. Den Schlusspunkt setzte Suayb Gürbüz mit seinem zweiten Treffer in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Ich denke wir haben verdient gewonnen, weil wir die besseren und klareren Chancen hatten als die Gäste und uns auch nach dem frühen 0:2 nicht haben aus der Ruhe bringen lassen.
Mario Heinecke, Trainer 1. FC Nordenham

Trainer Mario Heinecke zeigte sich nach dem Spiel zufrieden und lobte vor allem die Moral der Mannschaft: „Ich denke wir haben verdient gewonnen, weil wir die besseren und klareren Chancen hatten als die Gäste und uns auch nach dem frühen 0:2 nicht haben aus der Ruhe bringen lassen. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei meinem Co-Trainer Torsten Willuhn bedanken, der einen super Job macht und mir einiges an Arbeit abnimmt.“

Die Statistik

  • FCN: Jonas Bischoff – Can Acar (46. Daniel Krecker), Moritz Hohn, Keno Bruns, Felix Hohn, Daniel Bremer, Niklas Weers, Jan Luca Hedemann (82. Kaan Karahan), Mehmet Acar (69. Erhan Dilbaz), Suayb Gürbüz, Nico Westphal (88. Enis Alan).
  • Tore: 0:1 von Saldern (5.), Bockhorst (8.), 1:2 Westphal (21.), 2:2 Westphal (48.), 3:2 Gürbüz (53.), 4:2 Weers (72.), 5:2 Gürbüz (90.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen