1. FC Nordenham feiert ersten Saisonsieg

Heinecke-Elf schlägt FC Rastede II mit 5:1

Anzeige

Nach drei Remis und einer Niederlage haben die Fußballer des 1. FC Nordenham ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Mit einem 5:1-Kantersieg ließen sie der Zweitvertretung des FC Rastede zu keiner Zeit eine Chance. Bis fünf Minuten vor Schluss kamen die Gäste kaum zu Chancen und wurden lediglich beim Ehrentreffer gefährlich. Trainer Mario Heinecke war nach dem Spiel mehr als zufrieden: „ Die Jungs haben sich endlich belohnt, eine sehr starke Leistung. Wir haben keine Zweifel aufkommen lassen, wer hier heute die drei Punkte holt“.

Nach den zwei verlorenen Punkten vom letzten Wochenende in Jaderberg, galt es am Sonntag an die Leistung der Vorwoche anzuknüpfen. Dies gelang – mit Bravour. Ähnlich wie  in Jaderberg überzeugten die Nordenhamer vor allem spielerisch. Gekonnt ließen sie den Ball in den eigenen Reihen laufen und kamen schon vor Mehmet Acars 1:0 zu zwei Großchancen. Jan Luca Hedemann verpasste jedoch vorerst die Führung.

Mehmet Acar netzt zum 1:0 ein

Nach rund zehn Minuten war es dann so weit. Nach einer tollen Kombination über die rechte Angriffsseite gelang der Ball über Daniel Bremer und Olek Cebulski bei Mehmet Acar, der per Direktabnahme dem starken Gästekeeper keinerlei Abwehrchance ließ (11.). Auch in der Folge drängte der FCN die Ammerländer tief in die eigene Hälfte und kam immer wieder zu gefährlichen Situationen, schaffte es allerdings nicht, sich mit dem zweiten Tor zu belohnen. Neben eigenen Ungenauigkeiten stand oftmals Philco Schwarz im Weg, der sein Team bereits in der ersten Halbzeit vor einem höheren Rückstand bewahren konnte.

Anzeige

So dauerte es bis zur 38. Minute ehe die Nordenhamer verdient ihre Führung ausbauen konnten. Einen langen Ball von Mathis Schultze verlängerte Mehmet Acar per Außenrist auf Hedemann, der Schwarz im Gästetor keine Chance ließ. Doch damit nicht genug. Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Olek Cebulski nachdem er mehrere Gegner einfach stehen ließ und eiskalt zum 3:0 einschob (45.).  Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am vorherrschenden Bild. Der FCN rannte an, scheiterte aber immer wieder an sich selbst. Suayb Gürbüz, Mathis Schultze und Niklas Weers vergaben allesamt Hochkaräter. Erst nach rund 60 Minuten sollte der Nordenhamer Anhang wieder Grund zum Jubeln haben.

Acar und Hedemann schnüren Doppelpack

Nach erneut ansehnlicher Kombination über die rechte Seite kam Mehmet Acar erneut zum Abschluss und traf eiskalt zum mehr als verdienten 4:0 (59.). Kurz darauf tauchten die Gäste das erste Mal gefährlich vorm Tor der Gastgeber auf. Ein de-Boer-Kopfball strich jedoch am Tor vorbei. Den Nordenhamer Schlusspunkt setzte der umtriebige Hedemann, der ebenso wie Acar einen Doppelpack schnüren konnte. Mit dem zweiten Torschuss kamen die Gäste zum Ehrentreffer. Der FCN klärte nicht resolut genug, sodass sich Jan-Arke de-Boer gegen gleich drei Nordenhamer Verteidiger durchsetzen konnte und  Jendrik Heinecke im Tor des FCN keine Chance ließ.

Kurz darauf pfiff der souveräne Schiedsrichter Niko Sommer das Spiel ab, was zu großem Jubel auf der Seite der Gastgeber führte. Mario Heinecke war nach dem Spiel erleichtert: „Wir haben endlich die drei Punkte mitgenommen. An der Chancenverarbeitung können wir sicherlich noch arbeiten, aber das war trotzdem allem ein sehr gutes Spiel von allen“.

Die Statistik

  • FCN: Jendrik Heinecke – Enis Alan, Dennis Steschenko, Mathis Schultze, Felix Hohn (46. Julian Leuning), Daniel Bremer, Jan Luca Hedemann (90. Niklas Kittel), Alexander Cebulski (80. Nico Leuning), Niklas Weers, Suayb Gürbüz (85. Hasan Gündogar), Mehmet Acar
  • Tore: 1:0 Acar (11.), 2:0 Hedemann (38.), 3:0 Cebulski (45.+3), 4:0 Acar (59.), 5:0 Hedemann (80.), 5:1 de Boer (84.)

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen