1.FC Nordenham müht sich zu drei Punkten

Kapakli-Elf auch nach dem dritten Spieltag Tabellenführer – 1:0 Sieg in Obenstrohe

Anzeige (Markant Ellwürden)

VZu unüblicher Uhrzeit und bei rund 30 Grad traten die Nordenhamer beim Vorletzten der Kreisliga Jade-Weser-Hunte an und mühten in einem kräftezehrenden Spiel zu einem 1:0 Arbeitssieg. Chancen das Spiel deutlicher für sich zu entscheiden, waren wie schon in den Spielen zuvor vorhanden, wurden aber noch kläglicher genutzt, sodass es am Ende beim knappen 1:0 blieb. René Schwarze sorgte mit einem Freistoß für den goldenen Treffer des Tages.

Das Spiel begann ähnlich wie das Derby in Phiesewarden vor wenigen Tagen. Der FCN setzte die Bezirksliga-Reserve von Sekunde eins an unter Druck und erzielte viele frühe Ballgewinne. Die daraus resultierenden Chancen hätten schon früh in der Anfangsphase für eine deutliche Nordenhamer Führung sorgen können. Dreimal stand jedoch der beste Obenstroher Akteur im Weg: Torhüter Hannes Hassmann. Suayb Gürbüz, Felix Hohn und Edsson Ramos scheiterten allesamt nahezu frei vor dem Tor. Die Gastgeber beschränkten sich fast die gesamten 90 Minuten auf ihre Defensive, sodass die Nordenhamer so gut wie keine Schrecksekunden überstehen musste. Die Nordenhamer rannten weiter an und brachen immer wieder durch die Abwehrwand der Gastgeber, schafften es aber nicht das erlösende 1:0 zu erzielen.

René Schwarze trifft gedankenschnell

Gefährlich wurde es um den Strafraum der Gäste in der ersten Halbzeit nicht. Auf der anderen Seite wurde es aber gleichzeitig auch nicht gefährlich genug, sodass es mit 0:0 in die Pause ging und nach der der FCN trotz dieser Temperaturen versuchte, sein Spiel durchzubringen. Zu häufig scheiterten sie aber an der vielbeinigen Verteidigung der Obenstroher. Die Gäste schlugen viele Flanken, die jedoch kaum einen Abnehmer fanden und so größtenteils verpufften. Kurz vor der zweiten Trinkpause bekamen die Nordenhamer auf der halbrechten Seite einen Freistoß zugesprochen. René Schwarze nutzte eine Unaufmerksamkeit und die Verwirrung der Hintermannschaft der Gastgeber und schoss den Ball gedankenschnell ins nahezu leere Tor.

Anzeige

Im direkten Gegenzug kamen die Gastgeber zu ihrer bis dahin größten Chance. Thorben Zwick bekam den Ball an FCN-Torwart Jendrik Heinecke zwar vorbei, hatte die Rechnung jedoch ohne Sascha Schwarze gemacht, der auf der Linie retten konnte. Kurz darauf gab es beinahe den nächsten Standard für den FCN. Der Elfmeterpfiff nach Foul an Spielertrainer Bünyamin Kapakli blieb ihnen jedoch verwehrt. Mit dem 1:0 im Rücken drückten die Nordenhamer die Friesländer in die eigene Hälfte, spielte seine Chancen aber weiterhin zu schlecht aus. Das rächte sich in der Nachspielzeit beinahe. Ein Ball klatschte an die Latte und wurde kurz darauf geklärt. Dann war Schluss und die Freude über drei Punkte groß. Spielertrainer Kapakli war mit der Leistung seiner Truppe zufrieden: „Die Leistung war gut, aber wir haben wieder zu viele Chancen liegen gelassen und uns das Leben selbst schwer gemacht. Dienstag geht es im Pokal weiter“.

Die Statistik

  • FCN: Jendrik Heinecke – Yasin Kapakli, Sascha Schwarze, Mathis Schultze, Niklas Weers, Mehmet Acar, René Schwarze, Azad Önder (46. Fynn Richter), Suayb Gürbüz, Felix Hohn (46. Jan Luca Hedemann), Edsson Ramos (66. Bünyamin Kapakli)
  • Tore: 0:1 R. Schwarze (63.)

Anzeige