1. FC Nordenham verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Nordenhamer verlieren durch die letzte Aktion des Spiels mit 2:3

Anzeige

Mit einem Punktgewinn hätten die Fußballer des 1. FC Nordenham die Tabellenführung zurückerobern können. Nach dem Ausgleichstreffer kurz vor Schluss, kassierte man sich mit der letzten Aktion des Spiels das 2:3 und stand plötzlich mit leeren Händen da, während sich die Gäste vom TuS Eversten über drei Punkte freuen konnten. Zufrieden konnte am Plaatweg somit keiner sein und die Gastgeber verabschieden sich mit einer Niederlage in die Winterpause.

Die Nordenhamer begannen druckvoll, erspielten sich jedoch kaum Chancen. Eine davon hatte Jan Luca Hedemann, der den Ball aus 25 Metern per Volleschuss an die Latte jagte. Zudem schoss Felix Hohn nach einem Flankenlauf über die linke Angriffsseite knapp am Tor vorbei. Die Gäste benötigten etwas mehr Zeit und tauchten erst nach rund einer halben Stunde im Strafraum der Nordenhamer auf. Ein Kopfball war jedoch leichte Beute für FCN-Keeper Rene Albers. Kurz vor der Pause durften die Nordenhamer beinahe jubeln. Nico Westphal verzog jedoch knapp. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nordenhamer verschlafen Anfangsphase

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verschliefen die Nordenhamer, sodass die Gäste nach einem individuellen Fehler in der Verteidigung mit ihrer ersten richtigen Chance in Führung gingen (51.). Von der Führung beflügelt, verlagerten die Oldenburger das Spielgeschehen wieder mehr ins Mittelfeld, wo sich beide Mannschaften jedoch weitestgehend neutralisierten. Das Spiel war in der Zeit von vielen Fehlpässen geprägt.

Anzeige

Rund 20 Minuten vor Schluss konnten die Nordenhamer ausgleichen. Nach einem Pass vom eingewechselten Enis Alan konnte sich Suayb Gürbüz durchsetzen und glich zum 1:1 aus (70.). In der Folge drückten die Nordenhamer auf den Führungstreffer, kassierten auf der Gegenseite jedoch erneut ein Gegentor, sodass sie wieder einem Rückstand hinterherlaufen mussten (77.). Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf und erhöhten nun den Druck auf das Tor der Gäste aus Eversten. Nach einem Pass von Gürbüz tauchte Nico Westphal frei vorm Gäste-Keeper auf und traf eiskalt zum 2:2 (86.).

Winterpause kommt zum richtigen Zeitpunkt

Das sollte allerdings noch nicht das Ende des Spiels sein. Die Schlussphase wurde so noch einmal spannend und mit der letzten Aktion des Spiels trafen die Gäste per Abstauber zum 2:3 (89.). Die Nordenhamer reklamierten vergeblich – sie hatten ein Foulspiel an ihrem Torwart gesehen.

FCN-Trainer Mario Heinecke war nach dem Spiel angefressen: „Wir haben uns das selbst zuzuschreiben. Wir haben uns nicht auf unsere Tugenden besonnen und wollten durchgehend mit dem Kopf durch die Wand. Allerdings zeigt uns das Ergebnis auch, dass unsere aktuelle Trainingsbeteiligung so nicht ausreicht, um da oben stehen zu bleiben. Vielleicht kommt die Pause jetzt zum richtigen Zeitpunkt, damit wir unsere Akkus wieder aufladen können.“

Die Statistik

  • FCN: Rene Albers – Daniel Krecker (46. Erhan Dilbaz), Niklas Hinrichs, Moritz Hohn, Felix Hohn, Niklas Weers (31. Can Acar), Daniel Bremer (86. Kaan Karahan), Jan Luca Hedemann (63. Enis Alan), Mehmet Acar, Suayb Gürbüz, Nico Westphal.
  • Tore: 0:1 Knoop (51.), 1:1 Gürbüz (71.), 1:2 Knoop (78.), 2:2 Westphal (87.), 2:3 Detmers (90.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen