89. Plakettenspieltage begeistern die Schleuderballer

Mentzhauser TV siegt in der Landesliga - Bei der Jugend gewinnen vier Vereine die Titel

Anzeige

Der Mentzhauser TV hat den 89. Plakettenspieltag der Landesliga-Schleuderballer in Diekmannshausen gewonnen. Im Finale setzte sich der MTV gegen Titelverteidiger BV Reitland mit 2:0 durch und hat somit nun drei Plakettensiege auf dem Konto.

Sechs Mannschaften gingen in der höchsten Spielklasse (Landesliga) an den Start. In den beiden Dreier-Gruppen schied der jeweils Drittplatzierte aus. Somit war für den KBV Grünenkamp und für den TV Schweiburg nach der Gruppenphase Endstation. Ins Halbfinale zogen der Mentzhauser TV, TSV Abbehausen, BV Reitland und der TuS Grabstede ein.

TSV verpasst gegen Reitland die Überraschung

Das erste Halbfinale zwischen dem späteren Sieger und dem TuS Grabstede war eine klare Angelegenheit. Die Mentzhauser siegten mit 7:0. Spannender verlief das Match zwischen dem TSV Abbehausen und dem BV Reitland. Der Vorjahressieger lag zur Pause mit 0:1 zurück. Die Überraschung blieb jedoch aus. Reitland drehte die Partie im zweiten Abschnitt und zog durch das 2:1 ins Finale ein. Somit hatten sich die beiden Favoriten durchgesetzt.

Anzeige

Nach fünf Minuten ging der MTV in Führung. Kurz danach erhöhte er auf 2:0 (13.). Nach Wiederbeginn versuchte Reitland Druck aufzubauen. Doch aufgrund einiger Fehler blieb der Anschlusstreffer aus. Nach 1978 und 2017 haben die Mentzhauser zum dritten Mal den Plakettenspieltag gewonnen. Zum Siegerteam gehören Manuel Runge, Sven Büsing, Killian Janssen, Ludger Ruch, Claas Decker, Niklas Wulff, Christian Runge, Michael Frels, Tim Wefer, Frank Horstmann und Hendrik Rüdebusch.

In den unteren Klassen werden die Endspiele direkt ausgetragen

In den drei unteren Leistungsklassen meldeten sich nur wenige Mannschaften an. Daher wurden dort direkt die Endspiele ausgetragen. In der Bezirksliga gewann der KBV Altjührden/Obenstrohe mit 5:0 gegen den TSV Abbehausen II. Die fünf Tore wurden in der ersten Halbzeit geworfen.

In der Bezirksklasse trafen der Meister Mentzhauser TV III und die SG BV Reitland II/TV Schweiburg II aufeinander. Die Mentzhauser siegten mit 9:0. In diesem Spiel gelang es Jörn Hartmann, zwei Tore in nur einer Minute zu erzielen. Zuerst mit einem Wurfball weit hinter der Torlinie und dann mit einem gut platzierten Schockball in den Torraum. Ähnlich deutlich wie das Bezirksklassen-Finale verlief auch das Endspiel in der Kreisklasse. Der Grünenkamper TV III setzte sich mit 7:1 gegen den Oldenbroker TV durch.

Nachwuchs-Schleuderballer zeigen tolle Leistungen

Im nächsten Jahr könnte aus der Zwei-Tages-Veranstaltung ein eintägiges Event werden, da die Anmeldezahlen rückläufig sind. 2018 haben noch 16 Herren-Mannschaften mitgemacht. Nun waren es noch 12. Die Veranstalter um Jörg Vollers, Vorsitzender des TV Schweiburg, denken darüber nach, die Partien nur noch am Sonntag auszutragen.

Nicht nur für die Erwachsenen waren die Plakettenspieltage des TV Schweiburgs in Diekmannshausen ein besonderes Erlebnis. Auch die Nachwuchs-Schleuderballer waren mit viel Ehrgeiz bei der Sache. Häufig war der Anhang mit Eltern und Großeltern nervöser als die Kinder. 14 Mannschaften kämpften in sechs Altersklassen um die jeweiligen Titel.

Zwei Sieger bei der F-Jugend

Der TSV Abbehausen, Mentzhauser TV, KBV Grünenkamp und der BV Reitland stellten die Sieger. Bei der F-Jugend standen sich im Endspiel der TSV Abbehausen und der Mentzhauser TV gegenüber. Für die Mädchen und Jungen erwies sich das Fangen des Balles noch als schwierig. So spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Das 0:0 nach Ablauf der Spielzeit stellte keine große Überraschung dar. Beide Teams wurden zu Siegern erklärt.

Bei der E-Jugend traten drei Mannschaften in der Punktrunde an. Der Mentzhauser TV besiegte sowohl den KBV Grünenkamp mit 6:0 als auch den TSV Abbehausen mit 2:0. So gelang die Titelverteidigung. Der Mentzhauser TV räumte auch bei der D-Jugend den Titel ab. Im Endspiel gegen den KBV Grünenkamp gewann der MTV mit 4:0.

B-Jugend des BV Reitland sorgt für Überraschung

Bei der C-Jugend stellte der Meister aus Mentzhausen kein Team. So trafen im Endspiel der KBV Grünenkamp und der TSV Abbehausen aufeinander. Die Grün-Gelben verloren deutlich mit 0:9. Bei der B-Jugend wurde eine Punktrunde mit drei Teams gespielt. Der BV Reitland sorgte mit dem Plakettensieg für eine Überraschung. Er setzte sich mit 12:0 gegen den Mentzhauser TV und mit 4:0 gegen den KBV Grünenkamp durch. Das A-Jugend-Finale bestritten der TSV Abbehausen und der Mentzhauser TV. Die Abbehauser siegten mit 4:1.

Auf den Nachwuchs warten in dieser Saison noch zwei Höhepunkte. Am 18. August findet das Jugendturnier in Mentzhausen statt. Am 25. August steigt die Landesmannschaftsmeisterschaft in Altjührden.

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen