AT Rodenkirchen glückt der Testspiel-Auftakt

Klarer 10:1-Erfolg gegen die SG Wehden/Debstedt III

Anzeige

Anzeige

Eigentlich wollte der AT Rodenkirchen bereits zwei Testspiele bestritten haben, doch Corona und Orkan hatten andere Pläne. Nun war es am Sonntag endlich soweit und gegen die SG Wehden/Debstedt III konnte der ATR einen entspannten 10:1 Heimerfolg feiern.

Gegen die in der 3. Kreisklasse beheimatete SG legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr. Bereits nach zwei Minuten zeigte Schiedsrichter Leon Jöstingmeier auf den Punkt. Vorangegangen war ein Foul an Rodenkirchens Muhamad Rizai, welcher allein auf dem Weg zum Debstedter Gehäuse von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jalan Griffin sicher zur Führung.

Zwei Eigentore

Es sollten bis zur Halbzeit fünf weitere Rodenkircher Tore folgen, wovon allerdings zwei Treffer Debstedter Eigentore waren. Besonders hervorzuheben war ein schöner Distanzschuss von Jalan Griffin, welcher bereits in den ersten 45 Minuten seinen Hattrick perfekt machte. In der zweiten Halbzeit ergab sich ein ähnliches Bild und die Hausherren konnten noch bis auf 10:0 erhöhen, ehe der Ehrentreffer für die SG Wehden/Debstedt III nach einer Ecke fiel.

Anzeige

Anzeige

Zuvor war besonders der Freistoßtreffer zum zwischenzeitlichen 7:0 von Mirko Scheltwort erwähnenswert, welcher einen Freistoß von der Strafraumgrenze genau in den Winkel schlenzte. Am Ende stand ein verdienter 10:1 Heimerfolg für den AT Rodenkirchen zubuche, welcher allerdings dennoch einen ärgerlichen Beigeschmack hatte, da sich Rodenkirchens Ersatztorwart Luca Finn Baudis beim Aufwärmen verletzte und ins Krankenhaus musste. Gute Besserung an dieser Stelle.

Nach der Begegnung sagte ATR-Trainer Christian Pfeiffer: „Für das erste Testspiel bin ich zufrieden mit der Mannschaft. Wir haben gute Ansätze gezeigt, Fehler beim Gegner erzwungen und genutzt. Was mich natürlich ärgert ist die Verletzung von Luca, welcher hoffentlich nichts Schlimmes hat. Wir bedanken uns bei der SG Wehden/Debstedt III für ein faires Testspiel und wünschen natürlich eine erfolgreiche Rückrunde“.

Die Statistik

  • ATR: Daniel Folz – Thimon Hülsmann, Jalan Griffin, Wessel van der Zijl, Hannes Ahlers, Bastian Koal, Nico Büsing, Jerome Hoffmann, Sascha Ahlers, Muhamad Rizai, Lennard Diekmann; eingewechselt: Mirko Scheltwort, Jan-Ole Horstmann, Marco Schönfeld, Aaron Nordhausen, Dennis van Loock, Mirko Scheltwort
  • Tore: 1:0 Jalan Griffin (3./FE), 2:0 Wessel van der Zijl (18.), 3:0 Jalan Griffin (19.), 4:0 Niclas Rindelhardt (20./ET), 5:0 Jan Henry Seedorf (23./ET), 6:0 Jalan Griffin (43.), 7:0 Mirko Scheltwort (60.), 8:0 Muhamad Rizai (69.), 9:0 Marco Schönfeld (81.), 10:0 Mirko Scheltwort (85.), 10:1 Daniel Folz (88./ET)

Die Bilder

Anzeige