AT Rodenkirchen mit knapper Niederlage gegen Kreisligisten

Stadlander unterliegen dem TuS Büppel mit 3:4

Nach der Testspielniederlage am Freitag gegen den TuS Jaderberg, folgte für den AT Rodenkirchen gegen, den ebenfalls in der Kreisliga beheimateten TuS Büppel, die nächste Niederlage. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht zum Spiel erschienen war, musste ein Vertreter der Gästemannschaft zur Pfeife greifen.

Wie bereits am vergangenen Freitag wurde der ATR in der Anfangsphase kalt erwischt. Nach einer Ecke war es Tim Kätzler welcher nach zwölf gespielten Minuten auf 0:1 aus Sicht der Gastgeber stellte. Nur wenige Augenblicke später lag der Ball abermals im Rodenkircher Gehäuse als Ruben Hilbers einen Konter zum 0:2 abschließen konnte. Der ATR hatte in dieser Partie, gegen einen tiefstehenden Gegner zwar mehr Ballbesitz, konnte allerdings selten bis zum Tor der Gäste vorstoßen, auch weil Büppel die Räume eng machte. In der 18. Minute war einer dieser Momente, in denen der ATR die Lücke fand und nach einem Eigentor den Anschlusstreffer bejubeln konnte – 1:2. Vorausgegangen war eine scharfe Hereingabe von der linken Seite, welcher nur noch ins eigene Tor geklärt werden konnte.

Sechs neue Spieler zur Pause

Anschließend war es erneut ein schnell vorgetragener Angriff und eine präzise Seitenverlagerung des TuS Büppel, welche den alten zwei Tore Rückstand des ATR wiederherstellte. Mit dem 1:3 ging es dann auch in die Pause.

Anzeige

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde auf Seiten der Rodenkircher kräftig durchgewechselt, gleich sechs Spieler kamen neu ins Spiel. Den besseren Start erwischte erneut der TuS, welcher nach einer Hereingabe auf 1:4 davonzog. Damit war bei den Rodenkirchern niemand so richtig einverstanden, da die Hereingabe aus stark Abseitsverdächtiger Position gegeben wurde.

Am Ausgleich geschnuppert

In der Folge wurden die Gastgeber wieder stärker und belohnten sich. Zunächst traf Muhamad Rizai in der 60. Minute zum 2:4, nur einige Minuten später traf Jalan Griffin zum 3:4. Das Spiel wurde nun etwas zerfahrener, doch Chancen gab es trotzdem einige für den ATR um auf 4:4 zu stellen. Letztlich blieb es dennoch bei der 3:4 Niederlage für die Stadlander.

ATR-Trainer Christian Pfeiffer: „Man hat uns heute angemerkt, dass wir das Spiel von Freitag in den Beinen hatten. Dennoch bin ich mit dem Spiel zufrieden. Ich habe heute keinen Klassenunterschied gesehen. Am Ende haben uns vielleicht die Meter von Freitag gefehlt, um hier heute zu gewinnen. Wir bedanken uns beim kurzfristig eingesprungenen als Schiedsrichter eingesprungenen Vertreter der Gäste und wünschen dem TuS Büppel viel Erfolg in der restlichen Saison.“

Die Statistik

  • ATR: Michel von Borstel – Lennard Diekmann, Jan-Ole Horstmann, Thimon Hülsmann, Nico Büsing, Jalan Griffin, Hannes Ahlers, Armin Heinemann, Mirko Scheltwort, Muhamad Rizai, Wessel van der Zijl; eingewechselt: Marco Schönfeld, Aaron Nordhausen, Jerome Hoffmann, Dennis van Loock, Sascha Ahlers, Sergej Weisshaar
  • Tore: 0:1 Tim Kätzler (12.), 0:2 Ruben Hilbers (15.), 1:2 Eigentor (18.), 1:3 k.A. (28.), 1:4 k.A. (50.), 2:4 Muhamad Rizai (60.), 3:4 Jalan Griffin (65.)

Die Bilder