AT Rodenkirchen verliert in der Nachspielzeit

90.+5: TV Neuenburg trifft zum 3:2 gegen den ATR

Anzeige

Sonntag, hochsommerliche Temperaturen und zwei Mannschaften die auf dem Papier auf Augenhöhe agieren. Was nach einem wunderschönen Fußballnachmittag klingt, endete für den AT Rodenkirchen wenig erfreulich mit einer 3:2 Niederlage in Neuenburg.

Die ersten Minuten des Spiels konnten die Rodenkircher sich am Strafraum des TV Neuenburg festsetzen. Wie aus dem nichts fiel in der 9. Minute, nach einem Fehler der ATR-Defensive, bei einem Konter, das 1:0 für den TVN durch Joke Lübben. In der Folge bestimmten die Hausherren das Geschehen auf dem Platz. Erst in der Schlussviertelstunde änderten sich die Verhältnisse auf dem Rasen wieder und Dennis van Loock konnte kurz vor der Pause den 1:1 Ausgleich erzielen.

Jan-Ole Horstmann mit direktem Freistoß-Tor

Nach dem Pausentee war es erneut der ATR, welcher besser ins Spiel fand und einige gute Chancen ausließ. Mitte der zweiten Hälfte war es ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei den Neuenburgern in dieser Phase des Spiels die erneute Führung gelang. Im direkten Gegenstoß konnten die Stadländer allerdings das Unentschieden wieder herstellen. Nach einem langen Ball holte Jan-Ole Horstmann einen Freistoß heraus, welchen selbiger auch direkt verwandelte.

Anzeige

Anzeige

Besonders bitter war für den ATR kurze Zeit später die Verletzung von Torwart-Neuzugang Mahsun Gündogar bei seinem Debüt, welcher danach nicht weiterspielen konnte. Der Nachmittag von ATR-Coach Christian Pfeiffer wurde dann nicht viel besser, als er mit ansehen musste wie seine Mannschaft, durch ein Freistoßtor in der letzten Aktion, die Partie mit 3:2 verliert.

Die Statistik

  • ATR: Mahsun Gündogar – Andreas Deutsch, Lennard Diekmann, Wessel van der Zijl, Jalan Griffin, Jerome Hoffmann, Aaron Nordhausen, Armin Heinemann, Dennis van Loock, Muhamad Rizai, Sascha Schwarze; eingewechselt: Sascha Ahlers, Jan-Ole Horstmann, Thimon Hülsmann, Nico Büsing, Sergej Weisshaar, Mirko Scheltwort.
  • Tore: 1:0 Lübben (9.); 1:1 van Loock (38.); 2:1 Krause (75.); 2:2 Horstmann (75.); 3:2 Gehs (90+5).