ATR Rodenkirchen erklimmt die Tabellenspitze

6:3-Erfolg beim FC Rastede - Laura Pargmann erzielt vier Tore

Anzeige

Der AT Rodenkirchen bleibt auch nach dem achten Saisonspiel ungeschlagen. Die Stadlanderinnen setzten sich mit 6:3 beim FC Rastede durch. Da der bisherige Spitzenreiter SG STV/ESV Wilhelmshaven nicht im Einsatz war, steht der ATR nun an der Tabellenspitze.

Die erste Halbzeit verlief ganz nach dem Geschmack von ATR-Trainer Torsten Prussas. Die Vorgaben des Coaches wurden umgesetzt, folgerichtig führten die Gäste nach 45 Minuten bereits mit 4:0. Laura Pargmann traf doppelt, Kira Kallenbach und Sarah Meljes netzten ebenfalls ein.

Verletzung bringt ATR aus dem Konzept

Aus der Bahn wurden die Rodenkircherinnen geworfen, als sich Meljes kurz vor der Pause nach einem Foul am Kopf verletzte. Die Mannschaft war mit den Gedanken bei ihr und startete entsprechend schlecht in die zweite Hälfte. „Es funktionierte nichts mehr. Ich kann mir nicht erklären, warum die Emotionen wegen eines Fouls das ganze Spiel beeinflussen“, so Prussas.

Anzeige

Rastede kam auf 3:4 heran (85.). Dann machte Laura Pargmann mit ihren Toren 3 und 4 alles klar. „Wir waren nur die ersten 40 Minuten im ersten Abschnitt super. Rastede hat unsere Fahrlässigkeit dann ausgenutzt. Trotz der Verletzung war es ein faires Spiel und wir freuen uns auf das Rückspiel. Auf diesem Wege wünschen wir Sarah gute Besserung“, so Prussas.

Die Statistik

  • ATR: Lotta Pargmann – Jessica Hansen, Kira Schneider, Julia Kristin Karstens, Laura Pargmann, Sarah Meljes, Kira Rostalski, Kira Kallenbach, Hanna Mennen; eingewechselt: Lisa Hadler, Tatjana Bliefernich, Marina Bartzsch, Ahlke Kranz.
  • Tore: 0:1 Laura Pargmann (11.), 0:2 Kallenbach (21.), 0:3 Meljes (30.), 0:4 Laura Pargmann (45.), 1:4 Plöger (50.), 2:4 Plöger (70.), 3:4 Dietz (85.), 3:5 Laura Pargmann (86.), 3:6 Laura Pargmann (89.).

Die Tabelle