ATR und TSG verlieren ihre Auftakt-Partien

Ungünstige Voraussetzungen und technische Mängel bescheren Burhave eine klare Auswärtsniederlage

Anzeige

Sowohl der AT Rodenkirchen (1:3 beim TuS Bloherfelde II) als auch die TSG Burhave (0:3 bei der VG Stenum/Delmenhorst II) haben zum Bezirksliga-Auftakt Niederlagen kassiert. Der in der Bezirksklasse spielende Elsflether TB verlor ebenfalls – 1:3 bei den Emder Volleys II Der Bericht zum Spiel der Butjender:

Die Voraussetzungen für das 1. Auswärtsspiel der Burhaver in Delmenhorst waren mit dem Ausfall von J.-D. Dunkhase und A. Golowtschenko (2 Stammspieler/unverzichtbare Mittelblocker) von vornherein ungünstig. Zudem beeindruckte Delmenhorst im 1. Spiel gegen Ofen/Ofenerdiek durch eigene Spielstärke (3:0 Sieg), sodass sogar eine klare Niederlage befürchtet wurde.

Gute Aufschlagserien der Gastgeber

Dennoch hätten die TSG-Herren eine realistische Chance auf einen Satzgewinn gehabt, weil sie in den ersten beiden Durchgängen jeweils bis zur Satzmitte trotz ihrer begrenzten Mittel recht gut mithielten (1. Satz bis zum 11:13, 2. Satz bis zum 15:15). Doch in beiden Sätzen entschieden Aufschlagserien der Gastgeber und die Annahmeschwäche der Burhaver die Sätze, auch, weil die Butjenter durch die improvisierte Aufstellung verunsichert waren und über längere Strecken nicht ins Spiel fanden. (1. Satz 15:25, 2. Satz 16:25). Im 3. Satz verloren die Burhaver Herren dann völlig den Faden (0:8 Auftakt) und gingen mit 13:21 unter.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die Niederlage zeigte schonungslos, dass die TSG-Mannschaft, nur in kompletter Besetzung und technisch deutlich verbessert eine Chance in der Bezirksliga haben wird. Am 1. Oktoberwochenende können sie aber erneut unter Beweis stellen, dass sie zurecht in diese Spielklasse gehören. Dann treffen sie auf Ofen-Ofenerdiek, die in Delmenhorst ebenfalls klar verloren haben. Die TSG setzt dabei ihre Hoffnungen auf die Rückkehr von J.-D. Dunkhase und A. Golowtschenko.

Die Statistik

  • TSG: Bettig, H. Decken, S. Plewka, O. Decken, P. Böttcher, P. Stahlberg, B. Bollmann.

Anzeige