Berne landet Befreiungsschlag beim Letzten

Spielvereinigung gewinnt 2:0 bei der sieglosen SG SW Oldenburg

Anzeige

Die Spielvereinigung Berne hat durch einen 2:0-Erfolg bei der SG SW Oldenburg einen Befreiungsschlag im Tabellenkeller gelandet. Die Mannschaft von Trainer Michael Müller steht zwar weiterhin auf einem Abstiegsplatz, hat aber den Kontakt zum rettenden Ufer wiederhergestellt.

„Es war nicht unser bestes Spiel“, sagte Müller. Dennoch sei seine Elf in den ersten 45 Minuten das bessere Team gewesen. Kurz vor der Pause erzielte Florian Röhrl das 1:0. Nach einer langen Freistoß-Flanke von Erik-Simon Stelljes landete Röhrls Kopfballverlängerung in den Maschen (44.).

Edsson Ramos erhöht per Kopf auf 2:0

In der 75. Minute legten die Berner nach. Stelljes setzte Daniel Rüscher in Szene, dessen Flanke am langen Pfosten bei Edsson Ramos landete. Ramos wuchtete den Ball mit dem Kopf in die Maschen – 2:0. „Danach haben wir den Gegner kommen lassen und auf Konter gesetzt“, berichtete Müller.

Anzeige

Die eingewechselten Cem Sahin und Ahmad Jawad hatten nach Kontern auch noch Möglichkeiten, die ungenutzt blieben. „Wir haben die drei Pflichtpunkte eingefahren. Daher war es ein gelungener Tag“, so Müller.

Die Statistik

  • SpVgg: Daniel Anders – Florian Röhrl, Pierre Litzcobi, Erik-Simon Stelljes, Michael Kranz, Dominique Meyburg, Lukas Fischer (80. Cem Sahin), Edsson Ramos, Daniel Rüscher (88. Claas Duberg), Patrick Guttmann (85. Ahmad Jawad), Florian Rüscher.
  • Tore: 0:1 Röhrl (44.), 0:2 Ramos (75.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen