Bjarne Böger erzielt für den TSV Abbehausen das Tor des Tages

Nach Niederlage am Samstag gewinnt die Frerichs-Elf mit 1:0 gegen den SV TuR Abdin Delmenhorst

Anzeige

Anzeige

Es war kein gutes Spiel des TSV Abbehausen gegen den SV TuR Abdin Delmenhorst, aber es war erfolgreich. Durch einen Treffer von Bjarne Böger fuhren die Grün-Gelben am Ostermontag ihren ersten Sieg in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde ein.

In den ersten 30 Minuten der umkämpften Partie zeigten sich die Gastgeber leicht überlegen. Allerdings konnten beide Seiten kein Feuerwerk abbrennen, sodass es kaum nennenswerte Aktionen gab. Die beste Chance für Delmenhorst hatte Johannes Artan, der an TSV-Keeper Sören Büsing scheiterte.

Ampelkarte gegen Celik

Auf der Gegenseite erarbeitete sich Abbehausen zunächst kleinere Möglichkeiten, ehe Bjarne Böger den Pfosten traf (29.). Mit der nächsten Chance war der Mittelfeld-Motor der Hausherren erfolgreich. Danach hatte Mustafa Seker, der im zweiten Abschnitt verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, noch zwei Gelegenheiten.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Im zweiten Abschnitt wurden die Delmenhorster besser, brachten aber mit zunehmender Spielzeit immer mehr Hektik in die Partie. Viele Diskussionen mit dem Unparteiischen unterbrachen den Spielfluss. Zu allem Überfluss legte sich Manuel Celik mit einem Zuschauer verbal an, dafür sah er die Ampelkarte (69.).

Weser verpasst das 2:0

Die Überzahl spielten die Gastgeber nicht clever genug aus. Die beste Chance zum 2:0 hatte Benjamin Weser, der alleine auf den SV-Keeper zulief und an diesem scheiterte. Kurz danach verunglückte eine Kopfballabwehr von Andre Böse, sodass Artan alleine auf Büsing zulief. Dessen Heber ging über das Tor.

Weitere Hochkaräter blieben aus. Dafür wurde es immer hektischer. Bezeichnend für das phasenweise aufbrausende Verhalten der Gäste war eine Szene kurz vor Schluss. Ein Delmenhorster rutschte auf dem Ball aus, nahm ihn ohne Pfiff des Schiedsrichters in beide Hände und drosch ihn über den Zaun auf die Wiese. Anschließend ging er in Richtung Gäste-Auswechselbank, der Unparteiische eilte hinter her, um noch den Gelben Karton zu zücken. Die fünfte Verwarnung für Abdin in der Partie. Abbehausen sah zweimal die Gelbe Karte.

Die Statistik

  • TSV: Sören Büsing – Maik Müller (83. Maximilian Schneider), Peter Neumann, Bjarne Böger (77. Filip Radu), Andre Böse, Benjamin Weser, Fabian Strauß, Lennart Wohlrab, Josif Radu (67. Mathis Heibült), Matthias Kemper, Mustafa Seker (67. Daniel Hämsen).
  • Tor: 1:0 Böger (30.).
  • Gelb-Rote Karte: Celik (69., TuR Abdin)

Die Bilder