Björn Müller schrammt knapp am Turniersieg vorbei

Rolf Bultmann vom Blexer TB siegt im B-Feld der Herren 70

Anzeige

Beim Hamme-Wörpe-Cup in Falkenberg, Worpswede und Grasberg waren drei Herren vom TK Nordenham und zwei vom Blexer TB am Start. Bei der 9. Auflage des Leistungsklassenturniers für die Altersklassen Herren 30 bis 75 und Damen 30 bis 60 werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen jeweils in ein A-Feld (LK 2,0 bis 16,9) und in ein B-Feld (LK 17,0 bis 25,0) eingestuft, um auch leistungsschwächere Akteure an das Turniertennis heranzuführen. Am erfolgreichsten waren dabei Björn Müller vom TK Nordenham und Rolf Bultmann vom Blexer TB. Bultmann siegte im B-Feld der Herren 70 und Müller unterlag nur knapp im Finale des A-Feldes bei den Herren 40. (von Karl Brandau)

In dem vollen 16er-Feld der Herren 40 war Björn Müller (LK 9,6) an Position vier gesetzt und konnte auch diese Einstufung durch jeweils zwei deutliche 6:1/6:0-Siege gegen Thorsten Niemann (LK 14,2) vom TV RW Bremen und Jörn Schilling (LK 15,2) vom TC Lilienthal unterstreichen. Im anschließenden Halbfinale trat dann der topgesetzte H55-Akteur Carsten Lüdemann (DRL 31/LK 4,4) nicht mehr an, so dass Müller kampflos das Finale erreichte. Hier unterlag er dem an Position zwei gesetzten Dennis Rademann (LK 9,4) vom Lunestedter TV sehr unglücklich im Match-Tiebreak mit 10:12, nachdem er vorher selbst beim Stande von 10:9 einen Matchball vergeben hatte.

Heinz Gulich scheitert im Viertelfinale

Ebenfalls in einem vollen 16er-Feld der Herren 50 ging Rüdiger Kronschnabel (LK 15,0) vom Blexer TB an den Start. Er erreichte mit einem knappen 6:3/5:7/10:7-Sieg gegen Dierk Nickelsen (LK 15,1) vom Ottersberger TC die nächste Runde. Hier traf er dann aber im Viertelfinale auf den topgesetzten Markus Haar (LK 8,6) vom TC Grasberg und unterlag dem späteren Turniersieger mit 4:6 und 1:6.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Ähnlich erging es Heinz Gulich (LK 15,0) vom TK Nordenham bei den Herren 65. Unter 12 Teilnehmern setzte er sich im Achtelfinale gegen Erwin Bentrup (LK 16,1) vom Hamberger TC  mit 6:3/6:0 durch, traf dann aber im Viertelfinale auf  den späteren Turniersieger Holger Kreip (LK 10,8) vom derzeitigen Oberliga-Spitzenreiter ATS Habenhausen. Gegen den früheren Handball-Bundesliga-Spieler zog er sich bei seiner 3:6/3:6-Niederlage aber noch gut aus der Affäre.

Zwei Siege in den Kästchen-Spiele

Rolf Bultmann (LK 22,3) startete im B-Feld der Herren 70 und setzte sich unter drei Teilnehmern mit zwei Siegen in den Kästchen-Spielen durch und gewann diese Disziplin. Dabei besiegte er Jürgen Krieger (LK 25,0) vom ausrichtenden TC Grasdorf mit 6:1/6:2 und Paul Ostmeier (LK 23,1) vom TC Lilienthal mit 6:7/6:2/10:5.

Ebenfalls in einem 3er-Kästchen ging Peter Fröhlich (LK 20,0) im B-Feld der Herren 75 an den Start. Der im Sommer für den TC Südbrookmerland bei den Herren 70 Punktspiele bestreitende TKNer musste aber nur ein Spiel machen, weil ein Teilnehmer aus Hannover nicht angetreten war. So gewann er die Kategorie durch einen deutlichen 6:0/6:0-Sieg gegen Klaus Schulz (LK 24,6) vom TC Falkenberg.

Anzeige