BW Hollage ist zu stark für den TSV Abbehausen

Die Grün-Gelben unterliegen beim Tabellendritten mit 0:4 - Sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer

Der TSV Abbehausen hat in der Oberliga eine weitere Niederlage kassiert. Der Tabellenvorletzte unterlag beim Tabellendritten BW Hollage mit 0:4. „Die Gastgeberinnen hatten die bessere Qualität, trotzdem haben wir ein gutes Spiel gemacht“, sagte TSV-Trainer Daniel Behrens.

Beim Vorjahresmeister, der den Aufstieg in der Relegation verpasste, hatten die Abbehauserinnen in der Vorsaison 9 Gegentore kassiert. „Im Vergleich zum vergangenen Aufeinandertreffen haben wir uns deutlich gesteigert“, zog Behrens das Positive aus der Niederlage.

TSV reist mit 12 Spielerinnen an

Die Gäste reisten mit nur 12 Spielerinnen an. Pia Templin (verletzt), Henrike-Sophie Bultmann und Chiara Böschen (beide Urlaub) waren nicht mit von der Partie. Auch weitere TSV-Kickerinnen mussten absagen. Regina Keierleiber aus der Zweiten nahm auf der Bank Platz.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die Grün-Gelben wollten aus einer stabilen Defensive heraus immer wieder Nadelstiche setzen. Hinten stand Abbehausen gut, nach vorne ging jedoch nur wenig. „Bei den beiden Gegentoren waren wir dann zweimal unaufmerksam“, sagte Behrens. Mit dem 0:2 ging es in die Pause.

Sechs Punkte Rückstand zum rettenden Ufer

Im zweiten Abschnitt blieb das Bild unverändert. Der Tabellendritte kontrollierte das Geschehen, die Gäste beschränkten sich weitestgehend aufs Verteidigen. Bis zur 75. Minute hielt der TSV dem Druck stand. Dann schlug ein Distanzschuss zum 0:3 in den Maschen ein. Fünf Minuten später musste Torhüterin Wiebke Schmidt ein viertes Mal hinter sich greifen.

Nach der Niederlage hat der TSV sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Der SV Ahlerstedt/Ottendorf (14 Punkte/12 Spiele), SV DJK Schlichthorst (14/10) und der SV Suddendorf-Samern (14/11) befinden sich noch in Reichweite. Abbehausen (8 Zähler) hat allerdings schon 13 Begegnungen bestritten.

Die Statistik

  • TSV: Wiebke Schmidt – Katrin Grube, Jule Hedemann, Laura Beerhorst, Merle Emmert, Kristin Schüler, Nathalie Mertens, Alkje Detmers, Jana Oonk, Geske Kaemena, Leonie Schüler (66. Regina Keierleber).
  • Tore: 1:0 Eversmeyer (25.), 2:0 Torbecke (33.), 3:0 Torbecke (75.), 4:0 Wulftange (80.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen