C-Junioren kommen in Osnabrück unter die Räder

Landesliga: JSG Nordenham/Abbehausen unterliegt Osnabrücker SC mit 0:7

Anzeige

Mit einem Punktgewinn hatte vor der Partie kaum einer gerechnet. Dies bestätigte sich auch nach dem Spiel in Osnabrück. Man unterlag körperlich deutlich überlegenen Gastgebern mit 0:7.

Dabei hatte die Partie aus Sicht der JSG gar nicht so schlecht begonnen. Man spielte sich zu Beginn mehrere Chancen heraus, konnte diese aber nicht in einen Torerfolg ummünzen. Dies wurde prompt bestraft und so lag man bereits nach drei Minuten in Rückstand. Fatih Mutlugünes gewann im Mittelfeld den Ball und überwand den aufgerückten Darwin Witt im Tor der Nordenhamer zur 1:0 Führung.

JSG spielt fehlerbehaftet

Nach rund 20 Minuten erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Nach einem Stellungsfehler der JSG-Hintermannschaft drang Abdullah Abdin in den Strafraum ein und traf ins kurze Eck. In der Folge beruhigte sich das Geschehen und die Jungs von Trainer Ibrahim Dogan konnten das Spiel ausgeglichen gestalten.

Anzeige

Die änderte sich nach dem Seitenwechsel. Innerhalb von 15 Minuten erhöhten die Gastgeber nach zahlreichen Fehlern der gesamten Mannschaft auf 6:0 (49.).

Die Gäste steckten jedoch nicht auf und kamen selbst wieder zu Chancen. Bienvenue Dirabou scheiterte jedoch mehrfach, unter anderem mit einem von Marvin Höpken herausgeholten Foulelfmeter. Dies war aber nicht der einzige Strafstoß im Spiel. Auch die Gastgeber vergaben die Chance vom Punkt. In der Nachspielzeit erzielten die Gastgeber den Endstand von 7:0.

Dogan bemängelt Einstellung

Trainer Ibrahim Dogan war vor allem mit der Einstellung seiner Elf nicht zufrieden: „Wir hatten zu viel Respekt vor dem Gegner. Sie waren uns körperlich in allen Belangen überlegen und meine Jungs haben nicht ihre gewohnte Leistung abgerufen. Trotzdem ist der Sieg um zwei bis drei Tore zu hoch ausgefallen. Wir haben uns auf jeden Fall unter Wert verkauft und uns das Leben selbst schwer gemacht indem wir viele leichte Fehler gemacht haben“.

Die Statistik

  • FCN: Darwin Witt – Mika Limberg (52. Fabian Beerhorst), Hagen Ramien, Nils Ole Behrens (36. Colin Calzoni), Mats Gieseler, Abdurrahman Abuhamra (25. Ahmad Al Slubi), Marcelino Schwarze, Sinan Dogan, Marvin Höpken, Bievenue Dirabou, Marek Ornowski (25. Leon Ahlhorn).
  • Tore: 1:0 Mutlugünes (3.), 2:0 Abdin (18.), 3:0 Mutlugünes (37.), 4:0 Wiethaup (44.), 5:0 Mutlugünes (45.), 6:0 Elfayoumy (49.), 7:0 Elfayoumy (70.+2).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen