Corona stoppt den Hallenfußball in der Wesermarsch

Kreis- und Nordenhamer Stadtmeisterschaft fallen ebenso aus wie das A-Juniorenturnier des FCN – Zu viele Einschränkungen

Anzeige

Das Coronavirus hat im Fußball schon zu zahlreichen Spielabsagen geführt. Aufgrund gestiegener Infektionszahlen in einigen Landkreisen ist der Spielplan bereits durcheinandergewirbelt worden. Nun wurden in der Wesermarsch auch die großen Hallenfußballturniere abgesagt.

Am 12. Dezember sollte in Elsfleth die Qualifikation für den Wintercup stattfinden. Daran nehmen die Kreisklassenmannschaften teil. Eine Woche später wäre die inoffizieller Kreismeisterschaft in der Nordenhamer Sporthalle Mitte ausgetragen worden. „Wir haben beide Turniere abgesagt. Es gab zu viele Auflagen“, teilte der 2. Vorsitzende des 1. FC Nordenham, Thomas Neumann, mit. Er und Gerd Meyer vom TuS Elsfleth richten den Wesermarsch-Wintercup seit einigen Jahren gemeinsam aus.

FCN hätte Stadtmeisterschaft ausgerichtet

Die Städte Nordenham und Elsfleth nannten Bedingungen, die laut Thomas Neumann „eine turnusgemäße Austragung nicht zulassen“. Laut des Hygienekonzepts wäre kein Verkauf von Essen und Trinken erlaubt gewesen. Die Zuschauerzahl hätte begrenzt werden müssen. Und die Mannschaften hätten nicht untergebracht werden können, weil nicht genügend Kabinen zur Verfügung stehen. „Wir hätten einen Teil des Turniers am Samstagvormittag und den anderen auf den Nachmittag legen können. Aber das macht keinen Sinn, zumal nicht alle Besucher hätten kommen können. Das Quatschen unter den Teams und den Zuschauern wäre weggefallen – das hätte keinen Spaß gemacht“, erzählte Thomas Neumann. Er bedankte sich auch in Namen des Mitausrichters für die jahrelange Unterstützung der Städte Nordenham und Elsfleth.

Anzeige

A-Jugend-Turnier: Erster Ausfall nach 32 Jahren

Der 1. FC Nordenham sollte 2021 auch die Stadtmeisterschaft ausrichten. Auch diese für den 23. Januar geplante Veranstaltung „mussten wir leider absagen“, so der FCN-Obmann. Besonders schade finden diese Entscheidung die wiedergegründeten Vereine beziehungsweise Abteilungen TuS Einswarden und TV Esenshamm. Sie hatten sich schon auf das Turnier gefreut.

Seit 32 Jahren existiert das A-Jugendturnier des FCN. Namhafte U19-Bundesligisten, zahlreiche Regionalligateams und ausländische Mannschaften zeigten im Januar ihr Können in der Sporthalle Mitte. „Im nächsten Jahr muss es zum ersten Mal ausfallen“, teilte der stellvertretende Jugendleiter des 1. FC Nordenham, Wilfried Röglin, mit. Es hätte am 9. und 10. Januar über die Bühne gehen sollen.

Ein Grund für die Absage seien die coronabedingten Auflagen gewesen. „Außerdem wollten wir den Sponsoren Luft zum Atmen geben“, ergänzte er. In diesem Jahr hieß das Turnier Haarika-U19-Wintercup, davor lange Zeit Klaus-Stüdemann-Cup. „Wir hätten wieder ein gutes Feld mit zehn Mannschaften auf die Beine gestellt, da viele Vereine, die dieses Jahr teilgenommen haben, ihr Wiederkommen angedeutet hatten“, ließ Turnierleiter Wilfried Röglin wissen. Er hofft und setzt auf das Jahr 2022.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen