Dämpfer für die SG Großenmeer/Bardenfleth im Titelrennen

Spitzenreiter unterliegt mit 1:3 beim SV Eintracht Oldenburg

Anzeige

Der Tabellenführer der Kreisliga hat beim SV Eintracht Oldenburg eine 1:3-Niederlage kassiert. Die SG Großenmeer/Bardenfleth hat nun zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SW Oldenburg, der jedoch ein Spiel weniger bestritten hat.

Die ersten beiden Chancen gehörten den Gästen. Hanna Gebken und Jessica Szeranowicz scheiterten jedoch. Au der Gegenseite rette Julia Mönnich (13.), ehe die Gastgeberinnen in der 18. Minute durch Mosler in Führung gingen.

Jessica Szeranowicz erzielt den Ausgleich

Im Gegenzug wurde ein Schuss von Anne Fengel zur Ecke geklärt, auch danach parierte die Eintracht-Keeperin einen Fengel-Versuch. Kurz vor der Pause setzte Gebken entschlossen nach und bereitete somit den Ausgleich von Jessica Szeranowicz vor (40.).

Anzeige

Im zweiten Abschnitt machten die Gäste zwar mehr Druck und hatten mehr Ballbesitz, doch das Tor fiel auf der Gegenseite (70.). Zwei Minuten später hatte die SG das 2:2 auf dem Fuß, die Torhüterin parierte jedoch erneut. Auch Tina Schörder konnte sich auszeichnen (81.), war beim 1:3 jedoch machtlos.

Die Statistik

  • SG: Tina Schröder – Anne Fengel, Julia Mönnich, Merle Janssen, Kerstin Ahlers, Meta Meiners, Jurkea Maas, Hanna Gebken, Nina Schröder, Annika Bunjes, Jessica Szeranowicz; eingewechselt: Maren Rogge, Sylke Rüthemann.
  • Tore: 1:0 Mosler (18.), 1:1 Szeranowicz (41.), 2:1 Andres (70.), 3:1 Mosler (87.).

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige