„Das war das geilste Spiel, das ich je erlebt habe“

JSG Abbehausen/Nordenham gewinnt Bezirksliga-Spitzenspiel beim FSV Jever mit 5:4

Anzeige

Ein Spiel binnen vier Minuten zu drehen ist zuletzt dem BVB in der Champions-League gegen den FC Málaga gelungen. An Felipe Santana erinnert sich bis heute jeder Schwarz-Gelbe. An Dennis Wego erinnert sich seit gestern jeder JSG-Fan. Dieses Kunststück, ein Spiel in nicht mal fünf Minuten komplett auf den Kopf zu stellen, gelang jetzt auch der A-Jugend der JSG Abbehausen/Nordenham beim FSV Jever. Am Dienstagabend gewann die JSG das Spitzenspiel mit 5:4.

Bei strömendem Regen kamen die Gäste auf dem Jeveraner Geläuf nur schwer in Gang. Nach einer Ecke von Dennis Wego war es Kapitän Marc Tönjes, der eiskalt vollstreckte. Keine zehn Minuten später war es der FSV-Top-Torjäger Justin Ries, der einen Spielzug zum 1:1 abschloss (28.).

Ereignisarme erste Halbzeit

Das spielerisch schwache Fußballspiel  fand in der ersten Halbzeit nur noch einen goldenen Moment: Nach Vorlage von Dennis Wego war es Mathis Heibült, der eiskalt vollstreckte. Die Tore waren die einzigen Highlights in einer ereignisarmen Partie. Dass das Spiel die Mannschaft gewinnt, die am Ende mehr Biss und mehr Siegeswillen hat, war zu diesem Zeitpunkt bereits klar. Dass hier jedoch der Tabellenzweite beim Tabellendritten in Friesland zu Gast war, war jedoch nur selten ersichtlich.

Anzeige

Elf Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit waren es die Jeveraner, die für das erste Tor dieser Halbzeit sorgten. Julian Becker trat zum Freistoß aus 20 Metern an und drosch das Leder unhaltbar in den Torwinkel – ein wirkliches Traumtor. Nur sechs Minuten später sorgte der Abbehauser Keeper für einen Schockmoment. Er sah eine Flanke von außen schon am Tor vorbei segeln – vergebens. Der Ball schlug direkt hinter Priebe im Netz ein. Mit dem 4:2 sechs Minuten später war die Messe eigentlich schon gelesen. Die Wesermarsch-Vertretung taumelte wie ein verlierender Boxer über den Kunstrasen.

In der 95. Minute fällt der Siegtreffer

Mit der Verletzung von Mathis Heibült brachte Trainer Julian Wendland den eigentlichen Innenverteidiger Collin Rahms in die Spitze. Der Peter Crouch ähnliche Spieler zog durch seine enorme Körpergröße gleich einige Verteidiger auf sich. Diesen Platz nutzte Wego in der 81. Spielminute und schloss eine Flanke mit einem Traumtor aus 20 Metern zum 3:4 ab. Anschließend begann die irre Schlussphase. Der Schiedsrichter legte in der 90. Spielminute nochmals satte fünf Minuten drauf – aufgrund von diversen Spielunterbrechungen.

Als in der 91. Spielminute nach einer Flanke von Marc Tönjes ein Jeveraner Spieler den JSG-Angriff mit einem Eigentor vollstreckte, brachen alle Dämme. Mit dem 4:4 hatte bereits keiner mehr gerechnet. In der 95. Spielminute passierte dann das Unfassbare: Der gute Schiedsrichter hatte bereits die Pfeife im Mund zum Abpfiff, als Dennis Wego antäuschte zurück zu spielen. Diesen Trick nutzte der Vollblutstürmer jedoch um das ganze Spiel auf den Kopf zu stellen. Mit links am Gegner vorbei schoss er das Leder aus fast 25 Metern mit seinem linken Fuß direkt in den Winkel. Das war der Moment, als sich die ganze Mannschaft in den Armen lag. Das Spiel pfiff der Schiedsrichter im Anschluss nicht mehr an. Kapitän Marc Tönjes: „Das war das geilste Spiel, das ich je erlebt habe!“

Trainer Julian Wendland sprach von einem hässlichen, aber absolut geilem Sieg auswärts beim Tabellendritten. Jetzt sind es fünf Punkte Vorsprung auf den Dritten bei gleicher Zahl an Spielen. Die Spielgemeinschaft ist weiter Jäger und in Lauerstellung zu Spitzenreiter JSG Großefehn.

Die Statistik

  • JSG: Luca Priebe – Mathis Heibült (75. Mathis Schultze), Marc Tönjes, Paul Segebrecht, Peter Neumann, Dennis Wego, Leon Krasniqi, Martin Egert, Collin Rahms, Dario Jöllerichs (70. Jesse Eisenhauer), Filip Radu.
  • Tore: 0:1 Tönjes (19.), 1:1 Ries (28.), 1:2 Heibült (41.), 2:2 Becker (56.), 3:2 (62.), 4:2 Jackson (68.), 4:3 Wego (81.), 4:4 Eigentor (90.+1), 4:5 Wego (90.+5).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen