Der etwas andere Steckbrief: SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor Frauen

Neue Sportgasm-Serie: Mannschaften aus der Wesermarsch geben Einblicke, die wir sonst nicht bekommen

Anzeige

Uns ist nach dem Ende der Lauf-Challenge mindestens so langweilig wie Euch. Daher haben wir uns entschieden, eine neue Serie ins Leben zu rufen, die wir mit einem Augenzwinkern sehen. Der etwas andere Steckbrief. Heute stellt sich die erste Frauenmannschaft der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor vor.

  • Wer hat die meisten Dates?
    Unser Schmetterling hat mit Abstand die größte Trainingsbeteiligung. Ob es daran lag, dass wir mit den Herren gemeinsam trainierten?!
  • Wer schießt gerne über den Fangzaun?
    Es hat schon einen Grund, dass alle Vereinsmitglieder die Parkplätze hinter dem Tor meiden und den 1000 m weit entfernten Parkplatz der Genossenschaft nutzen.
  • Wer hat den schönsten Spielermann?
    Auf der Weihnachtsfeier 2015 verzauberte Timo die Damenwelt, doch Lynn schnappte sich den Magier aus unserer 1. Herren.
  • Wer spielt am besten Beerpong?
    Wir spielen auf unserem Rasen ausschließlich Flunkyball. Wenn wir unter uns Mädels bleiben sind wir unschlagbar.
  • Wer ist am trinkfestesten?
    Als Team sind wir stark. So wie wir gemeinsam den Platz betreten, verlassen wir auch gemeinsam die Feiern.
  • Was ist die beste Partygeschichte?
    Da gibt es einige! Der ein oder andere aus dem Team musste Sonntagmorgen schon aus dem Bett geholt werden. Aber 9.00 Uhr auf einem Sonntag ist auch etwas unmenschlich. Ein Dank geht an die Zuständigen raus, die uns diese Uhrzeit zuteilen.
  • Was war der persönliche Mannschafts-Sportgasm?
    Das Spiel gegen VfB Oldenburg 2016/ 17. Der VfB Oldenburg hatte die vorigen Spiele alle gewonnen. Sie kamen am vorletzten Spieltag mit einem Plakat „Ungeschlagen in die Kreisliga“ zu uns. Unsere Hoffnung war klein, doch der Kampfgeist von Anfang an groß. So erkämpften wir uns bis zur Halbzeit ein 3:1 und beendeten das Spiel mit einem 5:2. Etwas Unmögliches wurde möglich gemacht und das Plakat war verschwunden. Aber das größte Highlight in der Geschichte der Frauen des SG SSR war 2015 der Aufstieg in die 1. Kreisklasse mit einem 6:1 Sieg. Schon damals war unser Trainer Rene an unserer Seite.
  • Wer bekommt die meisten Strafen?
    Viele Karten kassieren wir nicht, doch wenn jemand den Gegner zum Fallen bringt, war unser Allrounder Siona meist darin verwickelt. Die Mannschaftsfeiern werden hauptsächlich durch Renee finanziert. Wer bei Hotel-Mama wohnt, kann sich das wohl leisten.
  • Wer braucht in der Kabine am längsten?
    Thalke und unser DJ Sarah verlassen die Kabine gemeinsam als letztes. Sarah geht erst aus der Kabine, wenn die ganze Playlist durchgelaufen ist. Während Thalke die Zeit mit einer langen Dusche überbrückt, um die Tür nach Sarahs musikalischen Einlage abschließen zu können.

Das Team

Anzeige (Markant Ellwürden)