Der etwas andere Steckbrief: SV Nordenham Floorball

Neue Sportgasm-Serie: Mannschaften aus der Wesermarsch geben Einblicke, die wir sonst nicht bekommen

Anzeige

Uns ist nach dem Ende der Lauf-Challenge mindestens so langweilig wie Euch. Daher haben wir uns entschieden, eine neue Serie ins Leben zu rufen, die wir mit einem Augenzwinkern sehen. Der etwas andere Steckbrief. Heute stellt sich das Floorball-Team des SV Nordenham vor.

  • Wer hat die meisten Dates?
    Bei den Dates sind die Damen klar vorne. Vor einiger Zeit haben sich Jenny und Anja auf den Turnieren immer mal wieder umgeschaut. Unterdessen sind sie jedoch in festen Händen und es wird in der Mannschaft etwas weniger gedatet. Vielleicht zieht die jüngere Generation ja bald nach.
  • Wer schießt am häufigsten über das Tor?
    Caner hat das Vergeben großer Chancen schon ziemlich gut drauf. Aber auch unsere erfahreneren Spieler sind da ziemlich gut. Marvin hat es schon geschafft ein ganzes Wochenende konsequent jeden Ball über das Tor zu schießen und das waren definitiv nicht wenig.
  • Wer hat die schönste Spielerfrau/den schönsten Spielermann
    Bei unseren Jungspunden verliere ich (Trainer Sebastian Erstling) da ständig den Überblick und manchmal habe ich auch den Eindruck, dass sie fliegend wechseln wie auf dem Feld.
  • Wer spielt am besten Beerpong?
    Ich glaube da haben wir inzwischen ein ganz gutes Niveau erreicht. Den definitiv epischsten Sieg hat aber Viviane errungen, die mit ihrem Team unseren bis dahin ungeschlagenen Trainer in zwei Durchgängen (Hamburger Regeln) geschlagen hat.
  • Wer ist am trinkfestesten?
    Es sind alle definitiv sehr trinkfreudig. Natürlich gab es auch schon den einen oder anderen Ausfall und manch einer muss sich auch nachsagen lassen, dass er/sie betrunken besser spielen würde. In dieser Kategorie würde ich Johannes ganz gute Chancen zusprechen wollen. Und das nicht nur, weil er so fast schon für einen Spielabbruch gesorgt hat.
  • Was ist die beste Partygeschichte?
    Bei einem Turnier im holländischen Enschede haben wir es jedes Jahr der Security nicht gerade leicht gemacht. Nach der alljährlichen Nutellapizza im Little Italy gab es die gewohnte Runde Beerpong vor der Halle. Leider ist es im Januar auch in Holland noch sehr kalt und so verzogen wir uns mit Sack und Pack auf die Tribüne. Nachdem uns die Security während unseres Spiels darauf aufmerksam machte, dass man auf der Tribüne nicht spielen dürfe, bauten wir unseren Beerpong-Tisch kurzerhand auf dem Feld auf. Komischerweise schien das auch nicht im Sinne der Security und wir zogen mittelfristig in die Umkleidekabinen um, wo die Party bis in den Morgen weiterging.Beim Floorball Festival in Bremen waren wir glaube ich ein kleiner Dorn im Auge des Veranstalters, weil wir jedes Jahr eine Alternativparty aufgezogen haben, die in der Regel länger dauerte und exzessiver war als die eigentliche Playerparty. Dass wir uns beim letzten Mal als schwedisches Team angemeldet haben und dann als solches auch in der Presse vorgestellt wurden, hat unsere Beliebtheit sicherlich nicht gesteigert.
  • Was war der persönliche Mannschafts-Sportgasm?
    Mein persönliches Highlight war unser erstes Großfeldspiel im Jahre 2020. Es war das erste Spiel, in dem alle unsere Mannschaften, 1. und 2. Herren sowie unsere Damen gemeinsam in einem Team spielten. Das war ein tolles Gefühl und in einem heißen Match haben wir dann auch noch gewonnen. Für einige war es in diesem Jahr auch leider das einzige Spiel.
  • Wer bekommt die meisten Strafen?
    Da bewerben sich wirklich einige. Neben Johannes sind da sicherlich noch Connor und Canel zu nennen. Seit der U15 sind das zwei echte Heißsporne. Aber auch Nele sammelt regelmäßig ein paar Strafen ein.
  • Wer braucht in der Kabine am längsten?
    Da muss man unterscheiden zwischen vor und nach dem Training. Die jüngeren Spieler (Enes, Canel, Caner und Connor) kommen immer gerne aus der Kabine, wenn das Feld schon aufgebaut ist. Johannes braucht nach dem Training gerne etwas länger. Vermutlich wartet er bis das Bier vor der Halle ausgepackt wird.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen