Der etwas andere Steckbrief: SV Nordenham II Volleyball

Neue Sportgasm-Serie: Mannschaften aus der Wesermarsch geben Einblicke, die wir sonst nicht bekommen

Uns ist nach dem Ende der Lauf-Challenge mindestens so langweilig wie Euch. Daher haben wir uns entschieden, eine neue Serie ins Leben zu rufen, die wir mit einem Augenzwinkern sehen. Der etwas andere Steckbrief. Heute stellt sich die zweite Volleyball-Mannschaft des SV Nordenham vor.

  • Wer hat die meisten Dates?
    Stand 2020 …Nachdem Gesche nun wieder „vogelfrei“ ist, schnappte sie sich momentan Platz 1 bei uns…. Doch leider ihr Männer hat sich die Situation im Jahr 2021 positiv für Gesche geändert. Sie ist jetzt verloved…
  • Wer springt am höchsten?
    Auch hier gewinnt Gesche. Ihre gewaltige Sprungkraft (die sie ständig laut ihren Aussagen trainiert *grins*) macht sie zu unserem Angriff- und Blockmonster. Allerdings nur, wenn sie den Kopf frei hat und fit auf dem Spielfeld steht, was leider nicht immer der Fall ist… 😊 
  • Wer hat einen knallharten Aufschlag?
    Ich (Text eingesendet von Miriam Mogwitz) finde, die eine oder andere macht gute Aufschläge von uns… zuerst denken die Gegner, der Ball fliegt genau auf MICH zu, doch dann im letzten Moment fängt er die letzten Meter nach links oder rechts zu flattern und schon ist die Annahme versaut. Aber wenn dann unsere Lisa zum Aufschlag geht, werden die gegnerischen Spielerinnen ganz blass um die Nase und fallen bestenfalls auch schon mal direkt um.
  • Wer hat die schönste Spielerfrau/Spielermann?
    Unsere Männer sind die BESTEN, weil sie ihren Frauen ermöglichen, immer zum Training und zum Punktspiel gehen zu können… Der eine oder andere backt sogar einen Kuchen für das Heimspiel und ist natürlich mit den Kids vor Ort, um uns verbal am Spielfeldrand zu unterstützten. Männer ihr seid alle SUPER Danke dafür :-*
  • Wer spielt am besten Beerpong?
    Beerpong darf bei jeder Mannschaftsfeier natürlich nicht fehlen, jedoch sind wir alle keine Champions darin. Doch die eine oder andere hat neue Spielregel entwickelt, da wäre z.B. Gesche, die alle Gegner erst einmal aus dem Weg schafft und sie zu Fall bringt. Oder Lilia und Merle, die es tatsächlich schaffen, nie einen Becher zu treffen (sorry dafür Mädels). Wenn ich ein Resümee ziehen müsste, würde ich sagen, unsere Lisa ist ganz vorne dabei, sie schlägt sich auch auf dem einen oder anderen Beerpongtournier ganz gut durch. Aber die höchste Trefferquote hält immer noch Miriam.
  • Wer ist am trinkfestesten?
    Ich erinnere mich daran, dass eine von uns schon einmal in unserer WhatsApp Gruppe geschrieben hat, ich hätte da mal „meinen KATER übers Wochenende abzugeben“, doch leider ohne Erfolg. Unser Statement dazu „wer Saufen kann muss auch Spielen, selbst schuld“.  Damit fahren wir bisher eigentlich ganz gut, denn der eine oder andere von uns hat ganz unverhofft neue Fähigkeiten und Kräfte bei sich entdeckt oder Maja, Lisa und Gesche ……*grins*.  Aber wenn es um die Ausdauer geht ist, unsere K1 ganz vorne dabei, da wird auch schon einmal kurz der ganze Kopf in den Sand gesteckt, um neu aufzutanken oder Sekundenschlaf und tiefes Ein- und Ausatmen hilft ihr auch ganz gut. Das haben die anderen Passanten im Zug auch bemerkt. „Super Methode“ – doch leider klappt es nicht bei jedem. Sehenswert ist auch ihr Bauchtanz, ganz nach dem Lied „und wenn sie tanzt ist sie wo anders……*lach*. K1 du Partykanone wir haben DICH LIEB. Wenn es um die Rubrik „Tagesvollste“ geht, bekommt Merle den Pokal, dicht gefolgt von K1… Bei Mannschaftsfahrten (Malle 2019) passen unsere „Muttis“ Miri und Annika immer auf uns auf und gehen erst dann ins Bett, wenn alle Mädels wieder an der Burg sind.
  • Was ist die beste Partygeschichte?
    Bei welcher Feier sollen wir da bloß anfangen, ob Roonkarker Mart, Stadtfest Probelauf, Kohltouren oder Saison Abschlussfeiern… Ich fange mal bei den legendären feucht fröhlichen Kohltouren an. Dort schafft es keiner auch nur annähernd nüchtern zum Essen, denn der Trainer möchte jedes Jahr Kurven- und Hecksaufen machen. Doch leider hat es immer zur Folge, dass wir nur ein paar Kilometer gelaufen sind und alle todmüde vor dem Essen sitzen oder sogar einschlafen.
    …jedes Jahr versuchen wir auch gemeinsam am Donnerstag auf das Stadtfest zugehen. Das Vortrinken bei Lisa klappt immer ganz gut aber um Ende des Abends verlieren wir uns immer alle aus den Augen. Warum nur???  Für diesen Abend haben wir sogar schon einmal Taschengeld vom Trainer bekommen …nochmal DANKE dafür Stefan.
    … und dann gibt es unsere alljährliche Borkum Fahrt. Dort nehmen wir an einem großen Beach-Volleyball-Event teil und schlagen uns immer ganz wacker nach dem Motto “DRUFF DRUFF DRUFF“. Miri möchte jedes Jahr einen Pokal, doch leider hat das noch nie geklappt…warum nur??  Die Fahrt mit der Fähre fängt schon immer sehr gut an. Es gibt viele Kurze oder sogar Cocktails to go… doch leider darf ich jetzt nicht mehr berichten liebe Leser, den es gibt einen Schwur für das ganze Team: #WAS AUF BORKUM PASSIERT, BLEIBT AUF BORKUM #.
    Wir könnten noch mehr erzählen, doch eins ist gewiss, jede Party war feucht fröhlich bis zum bitteren Ende.
  • Was war der persönliche Mannschafts-sportgasm?
    Da gibt es auch viele tolle Spieltage, die wir gemeinsam gemeistert haben. Aber der Heimsieg im Vereinsduell gegen die eigene 3. Damen Mannschaft, vor vollen Zuschauerrängen, bleibt wohl allen in Erinnerung. Trotz Schwächung aufgrund von mehreren Verletzungen und einigen Ausfällen konnten wir unsere im Training geübten Fähigkeit, die unser „bester Trainer“ uns immer wieder abverlangte, gewinnbringend einsetzten. Und so erkämpften wir uns die Punkte und entschieden das Spiel klar für uns 3:0. So ging es dann auch weiter durch die Saison. Bis zum Ende hin gab es oft nur noch 7 Spielerinnen an einem Spieltag, das zur Folge hatte, dass wir nie die gleiche Aufstellung hatten und viele von uns andere Positionen spielen mussten. Aber zum Schluss haben wir uns Platz 3 in der Bezirksklasse erkämpft. Dabei hatten wir viel Spaß und freuen uns jetzt schon auf die kommende Saison 2021.
    5 von uns haben natürlich bei der Lauf-Challenge mitgemacht und haben ihren Schweinehund mehrmals überwinden müssen, so dass zum Schluss an die 550 km in drei Wochen abgerissen wurden. Und es ist zu erwähnen, dass wir alle nicht die besten Jogger sind und vorher keine bomben Kondition hatten.
  • Wer bekommt die meisten Strafen?
    Ach wenn Maja vor den Aufschlägen schon drölf Meter zurück geht, gehen ihre Aufschläge oft noch ins Aus. #komisch # Darum ist sie die Spitzenreiterin in unserer internen Liste und muss öfter mal einen Sekt mit zum Training mitbringen. Doch es gibt auch andere von uns, die fleißig einzahlen. Am Saisonende ist das natürlich super für das ganze Team …. Es gibt Alkohol auf Kosten der anderen…und die eine oder andere kommt günstig dabei weg.
  • Wer braucht in der Kabine am längsten?
    Da wir alle Prinzessinnen mit voller Mähne sind und warten müssen, bis wir uns mit Becci‘s Fön die Haare trocknen können, muss Stefan öfters mal länger warten, bis es nach dem Spiel endlich nach Hause geht.

Das Team

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen