Der etwas andere Steckbrief: TSG Burhave Volleyball

Neue Sportgasm-Serie: Mannschaften aus der Wesermarsch geben Einblicke, die wir sonst nicht bekommen

Anzeige

Anzeige

Uns ist nach dem Ende der Lauf-Challenge mindestens so langweilig wie Euch. Daher haben wir uns entschieden, eine neue Serie ins Leben zu rufen, die wir mit einem Augenzwinkern sehen. Der etwas andere Steckbrief. Heute stellt sich die Volleyball-Mannschaft der TSG Burhave vor.

  • Wer hat die meisten Dates?
    Mit einem Durchschnittsalter von 43 Jahren sind wir aus dem Alter echt raus. Die ersten Mannschaftskollegen denken über Dates mit der Altenpflegerin nach.
  • Wer springt am höchsten?
    Wenn die schwersten Angreifer oder der schwerste Block der Liga landet, hüpft der Gegner am höchsten.
  • Wer hat einen knallharten Aufschlag?
    Da ist Lemmi bei uns eindeutig der Spezialist. Seine knallharten Aufschläge von unten sind in der Volleyballwelt legendär & gefürchtet.
  • Wer hat die schönste Spielerfrau/Spielermann?
    Da haben wir echt Glück im Team. Bei jeder Spielerfrau, die die Halle betritt, geht die Sonne auf.
  • Wer spielt am besten Beerpong?
    Mit so nem Gedöns halten die Burhaver Jungs sich nicht auf. Das ist alles Zeit, die dann zum richtigen trinken fehlt.
  • Wer ist am trinkfestesten?
    Da gibt es keine Ausnahme. Trinkfestigkeit ist eine der Voraussetzungen für einen Spielerpass bei uns, von daher sind wir da 1A im Kader besetzt.
  •  Was ist die beste Partygeschichte?
    Das würde den Rahmen des Steckbriefes sprengen. Gerne erzählt man sich die Geschichte von Oliman, der plötzlich mit Currywurst & Pommes auf Borkum im Sand lag, da er sich selbst umgeniest und das Gleichgewicht verloren hatte. Man munkelt, dass da Alkohol im Spiel war. Bemerkenswert: Es war weder Currywurst noch Pommes vom Teller gefallen.
  • Was war der persönliche Mannschafts-sportgasm?
    Jedes Spiel mit diesem tollen Team ist ein sportgasm
  • Wer bekommt die meisten Strafen?
    Unser Kartenkönig ist auf jeden Fall JD, aber nur wenn seine Kids nicht in der Halle sind, denn dann muss man ja Vorbild sein. Ansonsten ist er mit den Schiris selten einer Meinung. So nebenbei… für Karten im Volleyball muss man sich echt anstrengen und wirklich jede Entscheidung kommentieren.
  • Wer braucht in der Kabine am längsten?
    Der Kabinenaufenthalt des Teams ist abhängig vom Löwentor- und Biervorrat, da gibt es niemanden der dann früh die Kabine verlässt.

Anzeige