Der etwas andere Steckbrief: TSV Abbehausen 2. Herren

Neue Sportgasm-Serie: Mannschaften aus der Wesermarsch geben Einblicke, die wir sonst nicht bekommen

Uns ist nach dem Ende der Lauf-Challenge mindestens so langweilig wie Euch. Daher haben wir uns entschieden, eine neue Serie ins Leben zu rufen, die wir mit einem Augenzwinkern sehen. Der etwas andere Steckbrief. Heute stellt sich die zweite Herren-Mannschaft des TSV Abbehausen vor.

  • Wer hat die meisten Dates?
    Seitdem Jan Steven Kalies aka Shinji seine Haarpracht in einen Boxer-Kurzhaarschnitt gewandelt hat, spielt ihm der Bad-Boy-Look eindeutig in die Karten.
  • Wer schießt gerne über den Fangzaun?
    Wenn der seltene Fall eintritt und Finn Marienfeld einen „👍“ in die Gruppe schickt, wenn es um die Trainingsbeteiligung geht, ist er ein Garant dafür.
    Dennoch muss man sagen, dass der Großteil der Mannschaft dieses Talent besitzt, wie auch schon Sören Büsing aus der ersten Herren erfahren durfte, als er sich erbarmte und sich für eine Torschuss-Übung bei uns ins Tor stellte. Das Ende vom Lied war, dass Söse ohne jeglichen Schweißtropfen oder Dreck an der Kleidung wieder zum Training der 1. Herren stoßen konnte.
  • Wer hat die schönste Spielerfrau/Spielermann?
    Diese Frage ist schwer zu beantworten. Die schönste Begleitung unserer Mannschaft ist vermutlich das KFZ von Yasin. Selten haben wir es erlebt, dass sich jemand so selbstverständlich jede Auswärtsfahrt als Fahrer bereitstellt.
  • Wer spielt am besten Beerpong?
    Diese Mannschaft weiß am Beerpongtisch wahrlich zu überzeugen. Gespickt mit Riesentalenten, bis zu erfahrenen Hasen hat die Truppe alles zu bieten. Ein Torben Bittner ist gerade in den ersten 2 – 3 Partien überragend, jedoch lässt die Konstanz mit steigendem Alkohol mehr und mehr nach.
    Am Ende bleibt aber zu sagen, dass „die Unbeatables“ Buller und Schröder (24 Stunden ungeschlagen beim Deichbrand, Müller und Marenke mit 9:0 auf die Bretter geschickt) in Normalform nicht zu schlagen sind.
  • Wer ist am trinkfestesten?
    Bei dieser Frage fällt schnell der Name von Thorben Müller. Wenn alle schon geschafft und müde an der Theke hängen und eigentlich nur noch nach Hause wollen, sich aber nicht den hämischen Sprüchen der Mannschaftskollegen aussetzen wollen, zieht Müller das Tempo nochmal richtig an.
  • Was ist die beste Partygeschichte?
    Die eine Geschichte fällt einem auch aufgrund von eventuellen Erinnerungslücken nicht ein. Unser großes Glück, dass wir unsere Heimspiele oftmals am Freitagabend bestreiten dürfen, bietet immer herrliche Gelegenheiten anschließend eine feucht fröhliche 3. Halbzeit einzuleiten.
  • Was war der persönliche Mannschafts-sportgasm?
    Unser persönlicher Mannschafts-sportgasm war mit Sicherheit letzte Saison, als wir gegen den Lokalrivalen SV Phiesewarden mit einem 5:0 Sieg die Saison eröffneten.
  • Wer bekommt die meisten Strafen?
    Es werden zwar viele Strafkisten gefordert, jedoch fehlt in diesem Fall eine straffe Führung in der Mannschaft, welche diese Strafe dann einfordert.
  • Wer braucht in der Kabine am längsten?
    Auf diese Frage gibt es eine eindeutige Antwort: Rico Bang Boycksen. Keiner braucht derart lange, um sich der Sportkleidung zu entledigen.

Das Team

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen