Derbysieg und perfekter Heimspieltag für den ATR

Bezirksklasse: Rodenkirchen ist nach Siegen gegen Oldenburg und Elsfleth Spitzenreiter

Anzeige

Anzeige

Der AT Rodenkirchen hat in der Volleyball-Bezirksklasse die Tabellenspitze erklommen. Der ATR gewann mit 3:0 gegen den VfB Oldenburg und entschied auch das Wesermarsch-Derby gegen den Elsflether TB mit 3:1 für sich.

Das erste Spiel gegen den VfB Oldenburg war das Spitzenspiel der Liga. Es war auch das erwartet enge Spiel. Im ersten Satz führte der VfB immer mit ein bis zwei Punkten. Beim 16:16 konnte der ATR den entscheidenden Vorsprung herausholen und hielt diesen dann bis zum 25:21 auch. Der zweite Satz verlief gleich und die junge Oldenburger Mannschaft hielt gut mit. Nach fast 30 Minuten ging der Satz mit 29:27 an den ATR. Im dritten Satz war der Start des ATR stark und wir lagen schnell mit 6 Punkten vorn. Der Vorsprung wurde auch nicht mehr abgegeben.

Kurzer Einbruch im dritten Satz

Im zweiten Spiel gegen den Kreisrivalen aus Elsfleth wurde dann beim ATR durchgetauscht auf dem Feld. Das erste Spiel hat Kraft gekostet. Dem Spiel des ATR tat dies keinen Abbruch. Satz eins und zwei ging mit einem beruhigendem Vorsprung an den ATR. In Satz drei hat dann der ETB umgestellt und kam richtig stark auf.

Anzeige

„Zeitgleich sind wir total eingebrochen“, so Trainer Thomas Geil. Beim Stand von 1:11 wechselte der ATR zwei Positionen und kam dann langsam wieder in Fahrt. Der Vorsprung für Elsfleth war aber zu groß und der Satz ging mit 21:25 an Elsfleth. Im vierten Satz ging dann bei Elsfleth nichts mehr und wir zogen unser Spiel konsequent durch. In nur 16 Minuten war der Satz mit 25:8 durch.

Nach dem perfekten Heimspieltag war die Freude groß. Die sehr gut besuchte Halle in Rodenkirchen feierte die Tabellenführung. Jetzt geht es darum die Spannung zu halten und in den nächsten Spielen die Siegesserie fortzusetzen.

Die Statistik

  • ATR: Fabian von Lienen, Hannes Fuhrken, Jens Kretzschmar, Julian Schwuchow, Manuel Joachimsthaler, Marlo Wiemers, Michael Gulich, Patrick Fuhrken, Simon Cramer, Thomas Geil.

Die Bilder

Anzeige