Drei Punkte für den SV Nordenham II in der Bezirksklasse

SVN schlägt Bürgerfelde mit 3:1 und unterliegt Jever mit 0:3

Anzeige

Mit einem Sieg und einer Niederlage endete die Volleyball-Heimspieltag der zweiten Frauenmannschaft des
SV Nordenham. In der Bezirksklasse bezwang der SVN II den Bürgerfelder TB in vier Sätzen und landete damit drei Zähler. Gegen den MTV Jever gab es ein 0:3.

SV Nordenham – MTV Jever 0:3

Im ersten Heimspiel der Saison agierte der Bezirksliga-Absteiger zunächst konzentriert und kämpfte um jeden Ball. Die Leistung im ersten Teil des ersten Satzes war gut. Die Jeveranerinnen punkteten oft mit starken Aufschlägen und Angriffen über die Mitte „Bei uns schlichen sich zusehends viele Eigenfehler ein“, sagte Übungsleiter Stefan Plewka. Am Ende hieß es 18:25.

Im zweiten Durchgang sammelte sich sein Sechser und ging in Führung. Diese hielt nicht lange an. Es kam wieder zu Eigenfehlern. Der Tabellenzweite setzte sich ab und gewann mit 25:16. Auch danach konnte sich der SVN nicht behaupten. Er hatte Schwierigkeiten in der Annahme, die dazu führten, dass nur wenige Bälle angegriffen wurden. Jever beendete das Spiel mit dem 25:15-Erfolg.

Anzeige

SV Nordenham – Bürgerfelder TB 3:1

Gegen den Mit-Absteiger erwischten die Nordenhamerinnen einen schlechten Start. „Der Gegner wurde nicht konsequent unter Druck gesetzt. Wir liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher“, ließ Stefan Plewka wissen. Nach dem 20:25 fanden seine Schützlinge langsam ins Spiel. Geschenkt bekamen sie nichts.

Durch eine konstant gute Annahme wurde der Ball häufiger auf dem Boden des Gegners platziert. Das 25:23 bedeutete den Ausgleich. Im dritten Satz zeigten die Akteurinnen um Neriman Büsing ihr ganzes Können (25:19). Sie glänzten mit Willensstärke und Kampfgeist. Nach gelungenen Annahmen war Außenangreiferin Lisa Schröder oft erfolgreich – sie avancierte in allen drei gewonnenen Sätzen zur Topscorerin.

Im vierten Durchgang hielten die Hausherrinnen das Niveau aufrecht. Durch hervorragende Aufschläge von Svea Thaden enteilten sie. Nach dem 19:10 ließ die Kraft nach, und die Bürgerfelderinnen kamen etwas heran. Gefährlich wurden sie dem SVN aber nicht mehr (25:19).

Die Statistik

  • SVN: Gonca Alas, Neriman Büsing, Lilia Folmer, Maja Kramer, Lisa Schröder, Svea Thaden, Rebecca Willuhn.

Die Bilder

Anzeige

Anzeige