Eike Indorf genießt Dankeschön-Wochenende des NFV

Ehrenamtspreisträger besuchen Bundesliga-Spiel und Landtag

Anzeige

Für sein Engagement bei der SG Großenmeer/Bardenfleth ist Eike Indorf mit dem Ehrenamtspreis des NFV ausgezeichnet worden. Der Trainer der zweiten Mannschaft wurde nun nach Barsinghausen zu einem Dankeschön-Wochenende eingeladen.

„Seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, leisten Sie im ehrenamtlichen Bereich Herausragendes. Zusätzlich zu Ihren familiären und beruflichen Pflichten übernehmen Sie gesellschaftliche Verantwortung und bilden das Rückgrat und die Lebensader unseres Sports“, sagte NFV-Präsident Günter Distelrath.

„Brauchen ein starkes Ehrenamt“

Zudem unterstrich der 69-Jährige die Bedeutung des vom Ehrenamt lebenden Amateurfußballs für den Erfolg des Spitzenfußballs. Distelrath: „Es ist ein Kreislauf, den wir uns immer wieder bewusst machen sollten: Wenn es an der Basis gut funktioniert, dann klappt es auch an der Spitze. Und damit es an der Basis gut funktioniert, brauchen wir ein starkes Ehrenamt.“

Anzeige

Etwa 1,7 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich für den Fußball, mehr als 600.000 davon regelmäßig in einem Fußballverein. Bereits 1997 – also vor nunmehr 22 Jahren – hat der DFB seine Ehrenamtsaktion zur Stärkung freiwilliger Vereinsmitarbeit ins Leben gerufen. Bundesweit werden seitdem jährlich rund 400 Männer und Frauen mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet, die mit großem Engagement freiwilligen Dienst in ihren Vereinen leisten.

Dank geht auch an die „bessere Hälfte“

In Niedersachsen waren es 38 verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen der DFB mit der Verleihung des Ehrenamtspreises 2018 für ihre geleistete Arbeit ein besonderes Dankeschön aussprach. Dem Dank des DFB an die niedersächsischen DFB-Ehrenamtspreisträger/innen schloss sich der NFV mit der Ausrichtung eines Erlebniswochenendes vom 8. bis 10. März an. Diese inzwischen lieb gewonnene Tradition, zu der der Verband auch die Partnerinnen und Partner der Ehrenamtler einlädt, wurde 1998 begründet, als vom 1. bis 3. Mai das erste Dankeschön-Wochenende in Barsinghausen ausgerichtet wurde.

„Ohne die Unterstützung und das Verständnis der sogenannten ´besseren Hälften` wäre das, was Sie leisten, gar nicht leistbar. Ehrenamt ist immer Teamwork. Deshalb sind Sie, liebe Partnerinnen und Partner unserer zu Ehrenden, zu Recht hier“, betonte Distelrath.

Bundesligaspiel und Besuch des Landtages

Die Ehrenamtskommission des NFV unter Leitung des Landesehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens (Papenburg) hatte für die Dankeschön-Veranstaltung wieder einmal viele Highlights vorbereitet. Neben Bundesliga-Fußball stand der Besuch des Niedersächsischen Landtags in Hannover auf dem Programm.

Hier wurden die Ehrenamtspreisträger durch Landtagsvizepräsidentin Petra Emmerich-Kopatsch empfangen. Außerdem besichtigten sie die vor gut zwei Jahren eröffnete Akademie, das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96, und wurden vor dem Spiel zwischen Hannover 96 und Bayer 04 Leverkusen (2:3) auch durch 96-Präsident Martin Kind und Stadionchef Thorsten Meier begrüßt. Zusätzlich traf die NFV-Delegation im Stadion auch auf Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus.

Altin Lala spricht über seine Profi-Karriere

Am Abschlusstag, dem Sonntagvormittag, gab Altin Lala interessante Einblicke in seine 14-jährige Karriere als Profi von Hannover 96. Der 43 Jährige, der 1991 nach einem U 16-Länderspiel zwischen Deutschland und Albanien nicht in sein Heimatland zurückgekehrt war, gab ein klares Bekenntnis pro Ehrenamt ab:

„Ich habe sehr vom Ehrenamt profitiert. Diese Menschen sind die Seele der Vereine. Ich habe alle, die mich in den Jahren betreut haben, immer im Herzen“, so der langjährige Sympathieträger der „Roten“, der heute mit der Drogeriemarktkette Rossmann in Albanien das Unternehmen Rossmann & Lala betreibt.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen