Elsfleth nutzt Ausrutscher des Konkurrenten

ETB gewinnt mit 32:20 gegen den TvdH Oldenburg - TV Neerstedt patzt gegen VfL Horneburg

Anzeige

Der Elsflether TB hat die Gunst der Stunde genutzt und sich im Aufstiegsrennen eine verbesserte Ausgangslage erspielt. Die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami beendete durch einen 32:20-Erfolg gegen den TvdH Oldenburg ihre Mini-Krise und hat nun sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz, den der TV Neerstedt belegt. Der TV verlor am Samstag überragend mit 26:32 zu Hause gegen den VfL Horneburg.

Nachdem die Elsflether zwei der vergangenen drei Partien verloren hatten, sollte gegen die ersatzgeschwächten Gäste die Wende her. Entsprechend schwungvoll agierten die Hausherren, die nach 10 Minuten mit 6:2 in Führung lagen.

ETB führt zu Pause mit 6 Toren

Anschließend gelang es dem Adami-Team sich auf 10:4 (16.) abzusetzen. So leicht ließen sich die Gäste aber nicht abschütteln. Durch einen 4:0-Lauf kamen sie wieder auf 10:8 heran. Nun legten die Elsflether ihrerseits vier Tore in Folge nach, sodass sie mit 14:8 zur Pause führten.

Anzeige

Im zweiten Abschnitt sollte nichts mehr anbrennen. Die Oldenburger kamen zwischenzeitlich nur noch auf 4 Tore heran (18:14, 19:15). Anschließend setzte sich der ETB nach und nach ab, auch weil bei den Huntestädtern die Kräfte schwanden und Elsfleth munter wechseln konnte.

Die Statistik

  • ETB: Marcel Völkers – Malte Jansen, Florian Doormann (4), Jannes van Dreumel (1), Martin Wille (4), Philipp Bolte, Markus Zindler (7), Béla Rußler (3), Christopher Santen (4), Fynn Oberegger (4), Justus Pille (1), Tizian von Lien (4).

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen