Elsflether TB bricht ab der 40. Minute in Arsten ein

Landesliga: ETB unterliegt beim Tabellenvierten mit 25:35

Anzeige

Die Handball-Frauenmannschaft des Elsflether TB hat in der Landesliga auch das Rückspiel gegen den TuS Komet Arsten verloren. Der Neunte der Zwölfer-Staffel unterlag beim Tabellenvierten mit 25:35. Ab der 40. Minute (21:20) habe „gar nichts mehr funktioniert“, so Trainer Sascha Klostermann.

Die Elsfletherinnen führten nur in der Anfangsphase (1:0, 2:1, 3:1, 3:2, 4:3) und bei 18:17 nach 35:11 Minuten. In der ersten Hälfte gab es nach dem 8:9-Rückstand einen Bruch. Der ETB lag einmal mit fünf Toren zurück, kam kurz vor der Halbzeit auf 14:16, kassierte aber unmittelbar vor der Schlusssirene das 14:17.

Elsfleth verliert nach dem 20:21 den Faden

Die ersten vier Treffer des zweiten Durchgangs erzielte Elsfleth. Die Arsterinnen drehten den Spieß aber sofort um. Laura-Sophie Lissewski verkürzte in der 40. Minute auf 20:21, doch danach zogen die Gastgeberinnen auf 27:20 (51.) davon.

Anzeige

Damit war der Widerstand der Wesermärschlerinnen gebrochen. Sie mussten eine Niederlage mit zehn Treffern Differenz über sich ergehen lassen (25:35). „Wir sind dem Gegner ins offene Messer gelaufen“, sagte Klostermann. Er kritisierte auch die Einstellung. Es habe zu viele Einzelaktionen gegeben.

Die Statistik

  • ETB: Anika Driesner, Katharina-Luisa Hennig – Ruth Nowack (6), Shelby Lameyer (4), Marie Lübben (1), Julia Keil (2), Charlotte Sommer (6), Laura-Sophie Lissewski (6), Wiebke Richter.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen