Elsflether TB klettert auf den 3. Tabellenplatz

Nachholspiel am Gründonnerstag: ETB siegt mit 33:26 bei der HSG Delmenhorst

Besser hätten die Landesliga-Handballerinnen des Elsflether TB ihr Osterfest nicht einläuten können. Am Gründonnerstag siegte die Mannschaft von Trainer Sascha Klostermann mit 33:26 bei der HSG Delmenhorst. Somit ist der ETB an der Tabelle am HC Bremen auf Rang 3 vorbeigezogen.

„Wir haben gegen Delmenhorst sehr viel richtig gemacht. Besonders im Angriffsspiel gingen wir hohes Tempo und waren sehr konzentriert“, berichtete Klostermann. Aber auch die Gastgeberinnen spielten flott nach vorne, sodass sich zunächst eine ausgeglichene Partie entwickelte. Nach 16 Minuten stand es 9:9.

Vier-Tore-Vorsprung zur Pause

In den letzten 10 Minuten des ersten Abschnitts gelang es dem neuen Tabellendritten schließlich, sich erstmals abzusetzen. Nach 24 Minuten betrug der Vorsprung vier Tore (14:10). Der hatte auch zur Halbzeit Bestand (18:14).

Die Gäste starteten furios in den zweiten Durchgang. In der 38. Minute erzielte Franziska Sommer das 24:16 – erstmals führte Elsfleth mit 8 Toren. „Danach gab es einen kleinen Bruch“, sagte Klostermann. „Delmenhorst hat nie aufgesteckt.“

In der Auszeit das Team wachgerüttelt

So kam die HSG wieder heran. Nach dem 20:24 nahm der ETB-Coach eine Auszeit, um seine Mannschaft wachzurütteln. „Danach lief es wieder besser.“ So hielt der ETB seinen Gegner auf Distanz (27:21, 46. Minute). Anschließend sollte der Auswärtssieg nicht mehr in Gefahr geraten.

„Wenn wir so spielen, können wir jeden Gegner schlagen. Die Schwerpunkte im Training wurden umgesetzt. Unsere Abwehr zeigte noch kleine Schwächen, aber man ist auch nicht so häufig ins Positionsspiel gekommen. Wir sind zufrieden“, resümierte Klostermann.

Die Statistik

  • ETB: Katharina-Luisa Hennig/Anika Driesner – Franziska Sommer (3), Shelby-Thessa Lameyer (3), Marie Lübben, Lina Julie Lissewski, Paula Molzahn (2), Charlotte Sommer (7), Laura-Sophie Lissewski (11), Nina Hedemann (6), Kira Birken (1).

Anzeige