Erste Saisonniederlage für die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor

Stadlanderinnen unterliegen dem SV Gotano mit 3:5 - Simone Lammers mit drei Toren für die Gäste

Anzeige

die erste Niederlage der Saison musste die Mannschaft von Trainer Rene Smilgies an diesem Wochenende einstecken. In einem durchwachsendem Spiel mussten sich die Stadlanderinnen mit einem 3:5 geschlagen geben.

Es sah alles nach einem perfekten Start aus. Gesa Marie van der Velde setzte sich in der 6. Minute mit einem Solo gegen die Abwehr vom SV Gotano durch und brachte so ihre Mannschaft in Führung. SV Gotano setze mit einem Schuss aus 25 Metern ein Zeichen. Torhüterin Lara Marie Wimmer machte bei dem Gegentor nicht den besten Eindruck (18.).

Gesa Marie Van der Velde traf per Elfmeter doppelt

Erst wurde Gesa Marie Van der Velde im Strafraum gefoult und dann schoss sie den Elfmeter und versenkte ihn eiskalt im Tor. Kurz vor der Halbzeit traf auch Imke Kaemena für die SG und machte damit ihr drittes Saisontor. ,,Die erste Hälfte war noch zufriedenstellend, aber in der zweiten Hälfte war nur noch der Wurm drinn. So haben wir uns das Spiel nicht vorgestellt.‘, so Trainer Rene Smilgies.

Anzeige

Auch in der zweiten Halbzeit sah die Defensive der Stadlanderinnen nicht gut aus. Der SV Gotano glich per Fernschuss aus und auch der Führungstreffer kam aus der Ferne. Wiedermal sah Torhüterin Lara Marie Wimmer nicht gut aus. ,, Bei solchen Treffern muss auch einfach mal die Abwehr ihren Fuß dazwischen halten. Es kann nicht sein, dass eine Spielerin alle Tore aus identischer Position macht.‘, so Smilgies. ,, Es war ein enttäuschender Auftritt, wenn man sich die Trainingsbeteiligung anschaut.“

Chancenverwertung ist nicht zufriedenstellend

Trainer Rene Smilgies ist sich sicher, dass man nicht hätte verlieren müssen. Die Offensive konnte sich noch oft in Szene setzen, aber die Chanchenverwertung ist nicht zufriedenstellend. Der SV Gotano soll nicht besser gespielt haben, aber hat seine Chancen einfach genutzt. Smilgies hofft, dass es im nächsten Spiel gegen den FC RW Sande-Cäciliengroden wieder besser läuft.

Die Statistik

  • SGSSR: Lara Marie Wimmer – Lynn Ostendorf, Laura Pargmann, Siona Wulf, Geeke Meiners, Lilly Pargmann, Ivesa von Häfen, Thalke Horstmann, Lea-Sophie Mahlstede, Jurkea Meiners, Gesa Marie van der Velde; eingewechselt: Imke Kaemena, Desiree Irene Morssink, Lea Busch, Lena Tiarks, Svenja Briesenick.
  • Tore: 1:0 van der Velde (6.), 1:1 Lammers (18.), 1:2 Keller (30.), 2:2 van der Velde (32., Elfmeter), 3:2 Kaemena (41.), 3:3 Keller (47.), 3:4 Lammers (65.), 3:5 Lammers (70.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen