ESV Nordenham gewinnt Wesermarsch-Derby deutlich

Rohde-Elf bezwingt die SG Burhave/Stollhamm mit 5:1

Am Sonntagnachmittag kam es auf dem Rasenplatz des ESV Nordenham zum Derby zwischen den Nordenhamern und der SG aus Butjadingen. In einer intensiven Partie setzten sich die Hausherren deutlich mit 5:1 durch.

Vom Anpfiff weg ergab sich eine Partie mit zahlreichen Zweikämpfen und Foulspielen. Der ESV hatte deutlich mehr Spielanteile, während die SG auf lange Bälle setzte. Beide Seiten hatten über die gesamte Partie mit dem Untergrund zu kämpfen, sodass spielerische Akzente nur vereinzelt aufblitzten.

Julian Hasemann schießt Gäste in Führung

So fiel auch das Führungstor für die Gäste eher zufällig. Ein hoher Ball flog zwischen die Innenverteidiger des ESV, von denen sich keiner für den Ball zuständig fühlte. Julian Hasemann sprintete dazwischen und überwand Christoph Müller im Tor des ESV mit einem Lupfer (18.).

Anzeige (Markant Ellwürden)

Doch die Führung sollte nur kurz Bestand haben. Bereits drei Minuten später war Mohamad Sulayman nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zur Stelle und köpfte den Ball aus kurzer Distanz ein (21.). Der Rest der ersten Hälfte war weiterhin von Zweikämpfen geprägt. Der ESV hatte mehr vom Spiel, konnte dies aber nur selten in aussichtsreiche Torchancen ummünzen. Die Burhaver beschränkten sich weiter aufs Konterspiel, und hatten in Person von Hendrik Simon die größte Chance zur erneuten Führung. Simon scheiterte im Eins gegen Eins allerdings an Torwart Christoph Müller.

Olaf Speckels schnürt Doppelpack

Die zweite Hälfte begann mit einem schnellen Treffer. Nach eigenem Anstoß verlor die SG den Ball im Aufbauspiel. Die Nordenhamer nutzen die Unordnung in der Hintermannschaft der SG und spielten mit einigen Pässen Rene Schwarze frei, welcher schließlich von innerhalb des Sechzehners traf. Mit diesem Tor waren die Vorzeichen der zweiten Hälfte bestimmt. Der ESV kam nun zu klareren Chancen, während auf Seiten der SG weitere Großchancen ausblieben.

So fielen im Verlauf der zweiten Hälfte die nächsten Treffer für den ESV. Nach einem Einwurf kam der Ball in der 65. Minute schließlich zu Olaf Speckels, welcher zentral vor dem Tor abschloss. Das 3:1 glich bereits einer Vorentscheidung. Neun Minuten später sorgte Daniel Krecker für die endgültige Entscheidung. In dieser Szene war es der ESV der konterte und Daniel Krecker schickte. Dieser lief allein aufs Tor zu und brachte den Ball im langen Eck unter.

In der 86. Minute sorgte Olaf Speckels mit seinem zweiten Treffer für den Endstand. Durch den Heimsieg macht der ESV in der Tabelle einen Sprung nach vorne und hält Anschluss an die Spitzenplätze. Für die SG war es die erste Niederlage nach zuvor vier Siegen in Serie.

Die Statistik

  • ESV: Christoph Müller – Mohamad Sulayman, Daniel Krecker, Nils Rimkus, Jean-Claude Rebehn, Olaf Speckels, Suliman Ibrahim, Rene Schwarze, Daniel Köhler, Mische Schwarze, Yusuf Yildrim – eingewechselt: Christoph Will, Manuel Müller, Robin Lotz.
  • SG: Marvin Wieting – Julian Stolle, Moritz Hohn, Timo Lavarentz, Falk Linneweber, Lukas Arndt, Tammo Ölrichs, Tim Reiners, Jakob Rohde, Julian Hasemann, Hendrik Simon – eingewechselt: Benjamin Frelock, Nico Lauw, Christoph Zimdahl
  • Tore: 0:1 Julian Hasemann (18.), 1:1 Mohamad Sulayman (21.), 2:1 Rene Schwarze (46.), 3:1 Olaf Speckels (65.), 4:1 Daniel Krecker (74.), 5:1 Olaf Speckels (86.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige