ESV Nordenham landet den ersten Saisonsieg

Rohde-Elf siegt 4:0 gegen den VfL Wilhelmshaven

Anzeige

Anzeige

Die Eintracht dominierte das stets faire Spiel ohne Karten und überharte Aktionen von Beginn an. Nach gut einer halben Stunde stand Olaf Speckels im Zentrum blank und konnte unbedrängt einschieben, nachdem Chancen zuvor erneut nicht genutzt wurden. Im Lager des Heimteams machte sich die Angst breit, dass dies am Ende wieder bestraft werden könnte. So aber nicht diesmal.

Die grün-schwarz gekleideten Gastgeber legten auch im zweiten Durchgang los wie die Feuerwehr: Yusuf Yildirim schloss einen sehenswerten Angriff erfolgreich ab und nur wenige Minuten später war es Kapitän Jan Drieling, der per direkt verwandeltem Freistoß auf 3:0 erhöhte. Von den Gästen kam im gesamten Spiel nicht viel, Christoph Müller wurde die 90 Minuten über nicht wirklich geprüft.

Am Dienstag geht es weiter

Nach dem Regen war der Platz tief und die schweren Beine merkte man den Mannschaften später auch an. Den Schlusspunkt setzte schließlich der Routinier Manuel Müller, der den Ball über den Torwart hinweg zum 4:0 ins Netz hob. Der ESV hatte, wie so oft, noch Möglichkeiten das Ergebnis nach oben zu schrauben, verwertete selbige jedoch nicht. So blieb es beim verdienten 4:0, mit dem auch Trainer Thorsten Rohde zufrieden war.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Bereits kommenden Dienstag gilt es diese Leistung zu bestätigen, dann nämlich reist der FSV Jever zum Nachholspiel an.

Die Statistik

  • ESV: Christoph Müller – Mohamad Sulayman, Jannik Weers, Alexander Sprinz, Jan Drieling, Olaf Speckels, Yusuf Yildirim, Mirco Strietzel, Mischa Schwarze, Yannik Rebehn, Manuel Müller; eingewechselt: Ole Drieling, Nils Rimkus, Jan Cordes, Yannik Herzog
  • Tore: 1:0 Speckels (23.), 2:0 Yildirim (51.), 3:0 J. Drieling (57.), 4:0 Müller (88.)

Anzeige