ETB ärgert Drittliga-Absteiger eine Halbzeit lang

Oberliga: Elsflether TB kassiert zum Saison-Auftakt eine 17:23-Niederlage gegen die SG Vareler TB/TV Altjührden

Anzeige (Markant Ellwürden)

Der Elsflether TB hat Drittliga-Absteiger SG Vareler TB/TV Altjührden eine Halbzeit lang geärgert. Im ersten Saisonspiel der Handball-Oberliga Nordsee verlor der Aufsteiger gestern in der Stadthalle Elsfleth nach dem 11:11-Pausenstand mit 17:23.

Der Neuling und Oberliga-Rückkehrer legte los wie die Feuerwehr. Christopher Santen, Markus Zindler (2) und Florian Doormann (2) sorgten für die 5:0-Führung nach 6:42 Minuten. Nach der Zeitstrafe gegen Zindler (7.) drehten die Vareler auf und trafen in Überzahl dreimal. Der ETB kassierte auch das 5:4.

Ausgleich mit der letzten Sekunde

Mit einem Spieler mehr erhöhte der ETB durch Santen auf 6:4, fing sich aber auch das 6:5. Doormann (7:6) und Fynn Oberegger (8:7) sorgten für die letzten Führungen der Elsflether. In der 21. Minute lagen die Gäste erstmals vorn (9:8). Kurz danach wurde Doormann disqualifiziert. „Ich war zu spät dran“, sagte der Spielertrainer. Aus dem 8:11 machten die Hausherren dennoch ein 10:11. Nachdem in Überzahl kein Treffer gelungen war, glich Béla Rußler in der letzten Sekunden der ersten Hälfte aus.

Anzeige

Malte Janßen schaffte nach dem 11:12 den Ausgleich, doch danach setzte sich der Favorit auf 17:12 (45.) ab. Dass 15:12 hatte er in Unterzahl erzielt, das 17:12 in Überzahl. Nach dem 14:18 durch Jannes van Dreumel (47.) erhielt Janßen eine Zweiminutenstrafe. Die SG zog auf 20:14 (49.) davon. Justus Pille und Zindler verkürzten den Abstand auf vier Tore, ehe das vorentscheidende 16:21 fiel.

Die erste Halbzeit war super. Stark, dass wir gegen den Drittliga-Absteiger zur Pause ein Unentschieden erreicht haben. Nach der Halbzeit hatten wir viele Fehlwürfe.
Florian Doormann, Spielertrainer Elsflether TB

Doormann war stolz auf die Leistung der Mannschaft. „Die erste Halbzeit war super. Stark, dass wir gegen den Drittliga-Absteiger zur Pause ein Unentschieden erreicht haben. Nach der Halbzeit hatten wir viele Fehlwürfe“, erzählte er. Neben seiner Roten Karte hatte der ETB im ersten Abschnitt auch Pech, dass sich Béla Rußler am Kopf verletzte. „Er hat sich in der zweiten Halbzeit in den Dienst der Mannschaft gestellt“, so Doormann.

Die Statistik

  • ETB: Marcel Völkers, Kevin Danielzik, Matthias Wagenaar – Florian Doormann (3), Christopher Santen (2), Justus Pille (3/1), Béla Rußler (2), Jannes van Dreumel (1), Markus Zindler (4), Fynn Oberegger (1), Malte Janßen (1), Martin Wille, Bastian Rambau, Bennet Heinemann.

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen