ETB-Frauen bewegen sich mit Vorjahreszweiten auf Augenhöhe

Landesliga: Elsflether TB mit knapper 31:35-Niederlage bei der HSG Delmenhorst

Anzeige

Auch im ersten Auswärtsspiel waren die Handballerinnen des Elsflether TB in der Landesliga Bremen unterlegen. Sie verloren gestern mit 31:35 bei der HSG Delmenhorst.

Trainer Sascha Klostermann war mit der Leistung zufrieden. „Das Spiel hat gezeigt, dass wir uns in dieser Liga nicht verstecken müssen. Wir waren mit den Delmenhorsterinnen, die in der letzten Saison Zweite geworden sind, auf Augenhöhe“, sagte er.

ETB führt mit 7:4 nach 10 Minuten

Die Elsfletherinnen begannen gut. Nach zehn Minuten führten sie mit 7:4. Den Drei-Tore-Vorsprung wahrten sie bis zum 11:8 (18.). Bis zur 26. Minute glückte dem ETB jedoch kein Tor, und er geriet nach sechs Gegentreffern in Serie mit 11:14 in Rückstand. Bis zur Halbzeit kämpfte er sich auf 15:16 heran.

Anzeige

In der Anfangsphase der zweiten Hälfte glich die Mannschaft von Trainer Sascha Klostermann oft aus. Nach 48 Minuten lag sie mit 27:26 vorn. Bei 27:28 drehten die Delmenhorsterinnen die Partie (29:28) und zogen im Anschluss an das 29:29 entscheidend auf 33:29 (58.) davon. Zwei Tore hatten die Gäste dabei in Unterzahl kassiert.

Die Statstik

  • ETB: Anika Driesner, Katharina Hennig – Ruth Nowack (3), Shelby-Thessa Lameyer (1), Marie Lübben (1), Julia Keil (2), Charlotte Sommer (6), Rieke Wiese (2), Laura-Sophie Lissewski (14/3), Wiebke Richter (2).

Anzeige (Markant Ellwürden)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen