FCN belohnt sich und holt ersten Saisonsieg

Tabellenführer Wiefelstede wird mit 2:1 bezwungen

Anzeige

Anzeige

Im vierten Versuch hat es funktioniert, die Fußballer vom 1. FC Nordenham haben die ersten Punkte eingefahren. Nach 90 Minuten stand es 2:1 für überzeugende Hausherren, die ein spannendes Spiel nur ermöglichten, weil sie ihre zahlreichen Chancen nicht verwerteten. Der Gegner aus Wiefelstede, der als ungeschlagener Tabellenführer angereist war, kam kaum zu Chancen und ist die Tabellenführung nach der Niederlage im Plaatweg-Stadion los und durfte mit einer verdienten Niederlage im Gepäck die Heimreise ins Ammerland antreten.

Die Nordenhamer, die mit einer kompakten Defensive ins Spiel starteten, hatten auch direkt die erste große Chance im Spiel. Kaum 60 Sekunden waren gespielt, da tauchte die Offensivreihe um Nico Westphal, Suayb Gürbüz und Enis Alan im Strafraum der Gäste, konnte aber in höchster Not gestört werden. Auch in der Folge änderte sich das Bild nicht. Der FCN kontrollierte Ball und Gegner und es war nur eine Frage der Zeit, ehe der Führungstreffer fallen sollte. Das Tor fiel nach einer starken Aktion des gut aufgelegten Enis Alan. Er erkämpfte sich den Ball kurz hinter der Mittellinie und schloss sein Solo kurz danach kaltschnäuzig ab (13.). Von der Führung beflügelt, rannten die Hausherren weiter an. Nico Westphal und Suayb Gürbüz konnten diese trotz zahlreicher Hochkaräter nicht weiter ausbauen.

Elfmeter entscheidet Spiel zugunsten der Heimelf

Vom SVE kam so gut wie nichts. Wenn sie mal in der Nähe des Nordenhamer Strafraums auftauchten, wurde es jedoch nicht brenzlig für den FCN. Trotz allem ging man mit einem 1:1 in die Pause. Nach einem Pressschlag flog der Ball unkontrolliert in Richtung Tor, drehte sich weg und fiel einem Gästeakteur vor die Füße. FCN-Torwart Jonas Bischoff agierte etwas ungestüm und holte den Wiefelsteder von den Beinen – Elfmeter. Malte Lammers bleib cool und verwandelte zum schmeichelhaften 1:1 für die Gäste (44.). Nach der Pause schien es, als würden sich die vergebenen Chancen rächen. Die Gäste hatten kurzzeitig ein optisches Übergewicht, ehe die Gastgeber das Heft wieder in die Hand nahmen und sich erneut einige 100-prozentige erspielten.

Anzeige

Doch auch diese blieben ungenutzt. Erst scheiterte Nico Westphal am Kopf des Gästetorwarts, ehe er Suayb Gürbüz mit einer präzisen Flanke in den Fünfmeterraum bediente, dieser es aber fertig brachte, den Ball am Gehäuse vorbeizuköpfen. Das Siegtor fiel sieben  Minuten vor Schluss per Elfmeter. Suayb Gürbüz war nach einem Solo nur per Foul zu stoppen, allerdings befand er sich bereits im Strafraum, sodass der Unparteiische erneut auf den Punkt zeigte. Niklas Weers trat an und verlud den Gästetorwart gekonnt und erzielte das 2:1.

Die letzten  Minuten waren an Intensität kaum zu übertreffen. Die Nordenhamer hatten Chancen den Sack zuzumachen, konnten jedoch kein Tor mehr erzielen. Dies gelang beinahe dem stärksten Akteur der Gäste – Torwart Tammo Rothe taucht in der Nachspielzeit im Strafraum auf, sein Kopfball fiel jedoch aufs Tordach. Trainer Mario Heinecke war nach dem Spiel zufrieden: „Die Jungs haben sich endlich belohnt und eine Reaktion auf die ersten Spiele gezeigt. Das gilt es in zwei Wochen gegen Frisia zu bestätigen“.

Die Statistik

  • FCN: Jonas Bischoff – Keno Bruns, Jannik Weers (90.+2 Niklas Kittel), Moritz Hohn, Felix Hohn, Daniel Bremer, Niklas Weers, Mehmet Acar, Suayb Gürbüz, Nico Westphal., Enis Alan (77. Erhan Dilbaz).
  • Tore: 1:0 Alan (13.), 1:1 Lammers (44., FE), 2:1 N. Weers (83., FE)-

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige