FCN-Nachwuchs bleibt dem Spitzenreiter auf den Fersen

C-Jugend des 1. FC Nordenham gewinnt beim VfL Wildeshausen mit 2:0

Anzeige

Einen wichtigen Auswärtssieg hat die C-Jugend des 1. FC Nordenham beim VfL Wildeshausen eingefahren. Durch das 2:0 bleibt der FCN dem Tabellenführer VfB Oldenburg auf den Fersen und hat die Meisterschaft weiterhin in eigener Hand.

In den ersten Minuten agierten die Gäste noch ein wenig schläfrig, sodass Wildeshausen nach drei Minuten zur ersten Chance des Spiels kam. FCN-Keeper Janik Woge, der während der gesamten Partie stets ein sicherer Rückhalt war, setzte einen freistehenden Wildeshauser unter Druck, sodass dieser über das Tor schoss.

Marvin Höpken erzielt den Führungstreffer

„Danach haben wir das Heft in die Hand genommen und die Partie dominiert“, sagte FCN-Trainer Ibrahim Dogan, der in dieser Begegnung mit drei Angreifern spielte. Folgerichtig erzielten die Gäste nach 17 Minuten das 1:0. Marvin Höpken eilte alleine auf das VfL-Tor zu und behielt die Nerven. „Anschließend haben wir zahlreiche Chancen liegen gelassen“, so Dogan.

Anzeige

Wir sind wieder im Flow.
Ibrahim Dogan, Trainer 1. FC Nordenham

In der zweiten Halbzeit gelang es den Nordenhamern, sich noch ein wenig zu steigern. „Wir sind wieder im Flow“, meinte Dogan, dessen Team drei Minuten nach Wiederbeginn mit dem 2:0 für Ruhe sorgte. Nach einer Ecke klatschte der Ball zunächst an die Latte. Die erneute Hereingabe landete auf dem Kopf von Jason-Neal Schroeter, der einnetzte.

Ehivet Bienvenu Dirabou mit viel Pech im Abschluss

„In der Folgezeit haben wir Wildeshausen eingeschnürt. Die Gastgeber operierten häufig mit langen Bällen auf ihren spielstarken Stürmer, den wir gedoppelt haben. Unser Abwehr stand sicher“, berichtete der FCN-Coach. Dennoch hatte der VfL im zweiten Abschnitt noch einen Lattentreffer. „Zu diesem Zeitpunkt müssen wir schon 5:0 führen. Aber vor allem Ehivet Bienvenu Dirabou hatte viel Pech im Abschluss“, sagte Dogan.

Das Ergebnis sei aber auch zweitrangig, so der Übungsleiter. „Wichtig sind die drei Punkte. Und die haben sich die Jungs durch viel Willen und Einsatzbereitschaft verdient.“

Die Statistik

  • FCN: Jannik Woge – Oke Bruns, Nils Ole Behrens, Mats Thorben Giesler, Jannes Mahn, Luca Köchel, Fynn Janßen, Marvin Höpken, Ehivet Bienvenu Dirabou, Justin Böhme, Jason-Neal Schroeter; eingewechselt: Mika Limberg, Serhat Atilgan.
  • Tore: 0:1 Höpken (17.), 0:2 Schroeter (38.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen