Flutlicht-Ausfall macht ESV-Schützenfest Strich durch die Rechnung

Beim Stand von 8:0 nach 50 Minuten wird der Saison-Auftakt gegen den TuS Lehmden abgebrochen

Anzeige (Markant Ellwürden)

Der ESV Nordenham war zum Saison-Auftakt auf dem besten Weg ein Schützenfest zu feiern. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Rohde führte gegen den TuS Lehmden, der sich sich freiwillig aus der Kreisliga zurückgezogen hatte, nach 50 Minuten mit 8:0. Dann fiel das Flutlicht aus und konnte nicht wieder in Betrieb genommen werden. Nach den Regularien dürfte die Partie nun trotz des deutlichen Ergebnisses neu angesetzt werden.

Die Eintracht agierte von Beginn an in allen Belangen überlegen und führte bereits zur Pause mit 7:0. Olaf Speckels, Rene Schwarze, Robin Lotz, Mohamad Sulayman und Dreifach-Torschütze Daniel Krecker sorgten für die Treffer. Direkt nach Wiederbeginn traf Sulayman zum 8:0. Es wäre wohl so weitergegangen. Doch dann fiel das Flutlicht aus und nach einer entsprechenden Wartezeit musste die Partie abgebrochen werden. „Das ärgert uns natürlich sehr“, sagte ESV-Coach Thorsten Rohde.

Die Statistik

  • ESV: Kevin Ahlers – Mohamad Sulayman, Daniel Krecker, Jan Cordes (7. Suliman Ibrahim), Rene Schwarze, Daniel Köhler, Olaf Speckels, Yannik Rebehn (46. Nils Rimkus), Mischa Schwarze, Robin Lotz, Manuel Müller.
  • Tore: 1:0 Speckels (15.), 2:0 R. Schwarze (18.), 3:0 Lotz (19.), 4:0 Krecker (20.), 5:0 Krecker (26.), 6:0 Sulayman (34.), 7:0 Krecker (38.), 8:0 Sulayman (47.).

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen