Friesensport: EM auf 2021 verschoben

Einvernehmliche Entscheidung gefallen: Bis zum 19. April ruhen alle sportlichen Aktivitäten

Anzeige

Die Europameisterschaft der Friesensportler wird verschoben. Der Verband Schleswig-Holsteinischer Boßler (VSHB) ist Ausrichter der 16. Europameisterschaft. Diese sollte vom 21. bis 24. Mai 2020 in Kaltenhörn, im Kreis Nordfriesland, sowie Meldorf und Süderhastedt, beides im Kreis Dithmarschen stattfinden.

Die Verantwortlichen der International Bowlplaying Association (IBA) tauschten sich per Telefonkonferenz zu der Entwicklung der aktuellen Corona-Pandemie aus. Einvernehmlich war die erwartete Entscheidung aller Verbände, die EM in das kommende Jahr 2021 vom 13. bis 16. Mai zu verschieben.

Der Vorsitzende des Friesischen Klootschießerverbandes (FKV) Jan-Dirk Vogts: „Wir müssen uns in absehbarer Zeit dann über die weitere Vorgehensweise verständigen.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen