Hochklassiges Jugend-Tennis bei den 6. Louis Müller Open

SVN-Spieler Jonas Thölen gewinnt Nebenrunde bei Junioren U 18

Anzeige

Bei bestem Wetter sind die 6. Louis Müller Open über zwei Tage beim Tennisklub Nordenham erfolgreich abgeschlossen worden. An diesem Jugend-Ranglistenturnier des Deutschen Tennisbundes (DTB) nahmen 40 Junioren und Juniorinnen der Altersklassen U 18, U 14 sowie U 12 teil. Turnierleiter Rolf Hübler bedankte sich besonders beim Geschäftsführer  Florian Stüdemann vom Hauptsponsor Louis Müller und bei der großen Helferschar um TKN-Jugendwartin Sandra Erden und der Jüngstenwartin Kerstin Eppler, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Ferner auch beim SV Nordenham, der am Samstag seine Anlage zusätzlich zur Verfügung gestellt hatte.  (von Karl Brandau)

Die Mehrzahl der Teilnehmer (35) kam aus dem Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB), fünf aus anderen Landesverbänden – zwei aus Westfalen, sowie jeweils einer aus Schleswig-Holstein, Württemberg und Rheinland-Pfalz. Aus der heimischen Region Jade-Weser-Hunte (JWH) hatten 24 Teilnehmer gemeldet, darunter auch jeweils zwei Spieler vom SV Nordenham und zwei Spielerinnen vom TK Nordenham aus dem Kreis Wesermarsch. „ Das ist gegenüber 17 Meldungen aus dem Vorjahr schon ein eklatanter Rückgang von  den heimischen Vereinen, der nicht nur allein auf die Urlaubszeit geschoben werden kann“, zeigte sich Turnierleiter Rolf Hübler etwas enttäuscht über die lokale Resonanz.

Kira Erden zieht ins Finale ein

Dass man ohne weiteres mithalten kann, wenn auch nicht ganz in der vorderen Spitze, zeigten dann Jonas Thölen (Jg. 2006) vom SV Nordenham bei den Junioren U 18 und Kira Erden (Jg. 2009) vom TK Nordenham bei den Juniorinnen U 14. Beide gehörten zwar zu den Erstrundenverlierern, nutzten dann aber ihre Chancen in der Nebenrunde und zogen hier jeweils in das Finale ein. Bei den Junioren U 18 verloren beide SVN-Spieler ihre Erstrunden-Begegnungen gegen die späteren Finalisten. Silas Wittrock (Jg. 2004) unterlag dem späteren Turniersieger Joris Maaß (Jg. 2006) vom Wardenburger TC mit 0:6/2:6 und Jonas Thölen verlor gegen seinen noch ein Jahr jüngeren Gegner Florian Schander (Jg. 2007) vom SVE Wiefelstede mit 2:6/3:6. In der anschließenden Nebenrunde konnte sich dann Thölen in einem engen Match mit 6:4/3:6/11:9 gegen Paul Koenigs (Jg. 2004) vom Oldenburger TeV durchsetzen, während Wittrock gegen Leonhard Halabrin (Jg. 2008) von der   TV Bremen-Ost mit 4:6/4:6 unterlag. Im abschließenden Nebenrunden-Finale setzte sich dann Jonas Thölen mit 7:6 und 6:2 gegen Halabrin durch.

Bei den Juniorinnen U 14 scheiterte Kira Erden ebenfalls in ihrer Erstrunden-Begegnung  an der späteren Siegerin Nika Welp (Jg. 2009) vom TuS Wettbergen aus Hannover mit 1:6/0:6. Die ungesetzte Welp sorgte dann für Furore, denn sie schaltete anschließend die topgesetzte Marina Klages (Jg. 2008) von TV GW Gifhorn aus und ließ im Finale der an Position zwei gesetzten Charlotte Heine (Jg. 2009)vom Oldenburger TeV mit 6:0/6:0 ebenfalls keine Chance. Kira Erden erreichte mit einem hart umkämpften 1:6/6:4/14: 12 gegen Maja Wermter (Jg. 2008) vom Oldenburger TB das NR-Finale. Hier verlor sie dann aber das Endspiel gegen die ein Jahr ältere Sofia Smirnova (Jg. 2008) vom TC Aurich-West mit 3:6 und 1:6.

Anneke Wachtendorf ist jüngste Teilnehmerin

Im Wettbewerb der Juniorinnen U 12 startete mit Anneke Wachtendorf (Jg. 2010) vom TK Nordenham die jüngste Teilnehmerin aus dem Kreis Wesermarsch. Auch sie kassierte eine Auftaktniederlage mit 2:6/4:6 gegen Charlotte Wermter (Jg. 2011) vom Oldenburger TB und musste in die Nebenrunde. Doch auch hier war ihr kein Erfolg vergönnt. Sie unterlag gegen Matilde ter Haseborg (Jg. 2011) vom Polizei SV Oldenburg mit 1:6/3:6.

Im Parallel-Wettbewerb der Junioren U 12 war kein einheimischer Teilnehmer am Start. Hier setzte sich der topgesetzte Hannes Steuber (Jg. 2010) vom TuS Glinde aus Schleswig-Holstein mit 7:6/6:2 gegen den an Position drei eingestuften, gleichaltrigen Levin Hille vom TC Bissendorf durch. Der jetzt für HTV Hannover startende frühere TKN-Jugendliche Anton Jessen (Jg. 2011) gewann die Nebenrunde mit 6:2/6:2 gegen Vincent Ostwald (Jg. 2011) vom TC BW Marsberg aus Westfalen.

Turnierleiter Rolf Hübler war mit dem Verlauf des Turnieres sehr zufrieden und wirkte auch für zukünftige Veranstaltungen sehr zuversichtlich: „Wir haben nicht nur ein eingespieltes Catering-Team von Freiwilligen im Hintergrund,  sondern inzwischen auch hoch motivierte jüngere Leute mit Joana Wiemers, Maven Raschke und Steffen Brandau in der Turnierleitung, so dass wir auch am ersten September-Wochenende die Regionsmeisterschaften für Damen/Herren und die Altersklassen in Nordenham ausrichten werden.“

Die Bilder

Anzeige