HSG Unterweser holt den zweiten Sieg im zweiten Spiel

26:24-Erfolg bei der TS Hoykenkamp - Astrid Eilers mit 6 Toren

Zu einem schwer erkämpften Sieg kamen die Frauen der HSG Unterweser am Sonntagnachmittag.  Bei der TS Hoykenkamp holte die Handball-Spielgemeinschaft aus Blexen, Nordenham und Rodenkirchen einen 26:24-Erfolg.

Von Beginn merkte man, dass sich die Gastgeberinnen viel vorgenommen hatten. Bis zum 7:7 lief bei den Gästen zunächst alles nach Plan. Doch plötzlich hatte Hoykenkamp das bessere Ende auf seiner Seite. In der 23. Minute lag Hoykenkamp mit 11:7 in Führung. Bis zum Seitenwechsel kam die HSG aber noch auf 15:13 heran.

Enge Schlussphase

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts lag Hoykenkamp weiter in Führung. In der 37. Minute stand es 20:16. Nun allerdings steigerte sich die HSG. Der Rückstand war in der 42. Minute aufgeholt – 20:20. Insgesamt warf die HSG sechs Tore in Folge und führte nun mit 22:20.

Anzeige

Die Gastgeberinnen gaben nicht auf und in der 52. Minute war der Ausgleich zum 23:23 wiederhergestellt. Nun nahm Trainer Bernd Voskamp eine Auszeit, um die Köpfe wieder frei zu bekommen. Das gelang, drei Tore in Folge zum 26:23-Vorsprung reichten zum Erfolg. Der letzte Treffer von Hoykenkamp zum Endstand war nur noch Ergebniskosmetik.

Die Statistik

  • HSG: Benita Menzel – Carinne Bauer (5), Liska Stuhrmann (5), Astrid Eilers (6), Katharina Onken, Svea Pargmann, Magdalena Eger (4), Sabrina Flügger, Judith Reins, Janine Matschei (3), Louisa Plump (3), Cathleen Henzel.

Anzeige