HSG Unterweser verliert Spitzenspiel beim Tabellenführer

23:29-Niederlage beim VfL Edewecht

Anzeige

Anzeige

Die HSG Unterweser hat das Regionsliga-Spitzenspiel bei Tabellenführer VfL Edewecht mit 23:29 verloren. Der VfL bleibt somit ohne Punktverlust auf dem 1. Platz, die HSG ist noch Zweiter. (von Olaf Büker)

Der Sieg der Gastgeber fiel um einige Tore zu hoch aus. Die HSG kam zu Beginn der Partie nicht gut ins Spiel und musste Edewecht bis zur 10. Minute auf 7:3 davonziehen lassen. Erst nach und nach lief das Spiel der Gäste besser, so dass der Rückstand bis zur Pause auf 18:15 verkürzt wurde. Die HSG war gegen die junge Mannschaft aus Edewecht nicht in der Lage, ihr Positionsspiel aufzuziehen. Viele Bälle wurde überhastet vergeben.

Bälle leichtfertig vergeben

Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb die HSG am Ball. Als in der 40. Minute der Anschluss geschafft war (21:19), hofften die HSG-Spieler auf eine Wende. Doch wurden wieder zu viele Bälle leichtfertig verworfen. Edewecht nutzte das immer wieder zu einfachen Tore und zog bis zur 55. Minute auf 27:21 davon.

Anzeige

Unterweser konnte auch eine Schwächephase der Gastgeber, die 10 Minuten nicht erfolgreich waren, nicht zu einer Ergebnis-Korrektur nutzen. So kamen die Gastgeber in der Schlussphase zu schnellen Toren.

HSG-Spielertrainer Malte Clari war trotz der Niederlage zufrieden. Er freut sich schon aufs Rückspiel. Bei der HSG Überzeugten die Torhüter Alexander Schnitger und Thomas Speckels. Im Feld waren Viktor Schwarz und Sören Horstmann Aktivposten .

Die Statistik

  • HSG: Alexander Schnitger/Thomas Speckels – Malte Clari, Tomke Arens (1), Sören Horstmann (3), Alec-Jeremy Bohlken (3), Viktor Schwarz (5), Tim Werning (5), Finn Lankenau (4), Jonas Schröder (1), Mark Töllner (1), Joel Palm.

Anzeige