Jannik Schultze gewinnt Nebenrunde beim Sportscheck-Cup

Lilly Müller scheitert im Halbfinale an ihrer eigenen Teamkollegin

Anzeige

Zwei Damen und drei Herren vom TK Nordenham und ein SVN Spieler nahmen zu Pfingsten an LK-Turnieren teil. Die Herren starteten beim 10. Sportscheck-Cup in Bremen beim TV Stadtwerder und die Damen nahmen bei den O-Beck Open beim TC Osterholz-Scharmbeck teil. (von Karl Brandau)

In Bremen waren insgesamt 59 Herren am Start, die in zwei Teilnehmerfelder nach ihren Leistungsklassen eingeteilt wurden. Im A-Feld (LK 2,0 bis 15,0) waren unter 27 Teilnehmern drei TKN-Herren dabei, von denen Tim Okrey (LK 6,9) an Position eins und Jannik Schultze (LK 8,2) an Position vier gesetzt waren, neben Maven Raschke (LK 11,8).

Tim Okrey unterstreicht gute Form

Tim Okrey unterstrich seine gegenwärtig gute Form und spielte sich mit zwei Siegen gegen Nils Ullrich (LK 12,7) von der TG RG Langenhagen mit 6:2/6:4 und den an Position sechs gesetzten einheimischen Simon Isaksen (LK 9,7)  mit 6:2/7:5 bis zum Halbfinale durch. Hier unterlag er dann dem an Position drei gesetzten späteren Turniersieger und als Vereinstrainer beim TV Stadtwerder tätigen Felix Sonnberg (LK 7,9) mit 2:6/2:6. Auch das kleine Finale um Platz drei verlor Okrey gegen den an Nr. 8 gesetzten Ludwig Schlätzer (LK 10,4) vom Beckedorfer TC mit 3:6 und 4:6.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Maven Raschke gegen Marc Manole (LK 12,8)  vom Bremerhavener TV mit 0:6/2:6 und auch Jannik Schultze gegen Kendan Bruns (LK 11,5) vom Beckedorfer TC  mit 6:3/3:6/5:10  schieden überraschend schon in ihren Auftaktspielen aus und mussten in die Nebenrunde. Hier dominierte dann der in einem 10er-Feld topgesetzte Schultze seine Gegner und gewann diese Disziplin ohne Satzverlust. Im Viertelfinale siegte er zunächst gegen Philipp Arnold (LK 12,5) vom einheimischen TV Stadtwerder mit 6:4/6:3, der zuvor Maven Raschke mit dem gleichen Ergebnis besiegt hatte. Im Halbfinale ließ er Melvin Rudolf (LK 14,3) vom TV RW Bremen beim 6:0/6:1 keine Chance und besiegte dann auch im Endspiel Fabian Tinzmann (LK 11,2) vom TV Syke mit 6:4/6:0.

Dritter Platz für Lilly Müller vom TK Nordenham

In einem vollen 32er-B-Feld (LK 15,1 bis 25,0) war Mathis Schultze (LK 19,9) vom SV Nordenham am Start und hatte eine schwere Auslosung gegen einen an Position fünf gesetzten Spieler. Schultzes Gegner trat aber zum Auftaktmatch nicht an, so dass er somit kampflos ins Achtelfinale kam. Hier besiegte er dann Paul Grave (LK 23,3) von der TG RG Langenhagen mit 6:3/6:2 und traf im Viertelfinale auf Juan Pablo Villa (LK 17,1) vom gastgebenden TV Stadtwerder. Gegen den an Position drei gesetzten späteren Turniersieger zog er sich dann aber mit 2:6/4:6 achtbar aus der Affäre

Beim TC Osterholz-Scharmbeck gehörten Lilly Müller und Kira Erden (beide TKN) in einem 16er-Feld mit 11 Teilnehmerinnen zu den ungesetzten Spielerinnen. Lilly Müller (LK 14,6) schaffte mit einem 6:4/6:4-Sieg gegen die einheimische Hannah Abraham (LK 18,4) im Auftaktmatch den Einzug in das Viertelfinale. Hier überraschte sie mit einem Sieg gegen die an Nr. 4 gesetzte Fiona Adamovitch (LK 12,6) vom TC Dinklage. Im anschließenden Halbfinale musste sie dann gegen Charlotte Kliegelhöfer (LK 14,5) vom TV Varel antreten, die zuvor überraschend die Nummer zwei ausgeschaltet hatte.

Gegen ihre eigene Teamkollegin unterlag sie dann mit 3:6/0:6, denn Kliegelhöfer spielt in einer Spielgemeinschaft bei den TKN-Damen die Punktspielrunde mit. Im Finale war dann aber auch für Kliegelhöfer Schluss gegen die topgesetzte Damen-30-Spielerin Anna Blumenberg (LK 3,9) von TC GW Leer mit 0:6/2:6. Die 13jährige Kira Erden (LK 20,3) war die jüngste Spielerin im Feld und hatte in der ersten Runde ein Freilos. Sie verlor dann ihr Auftaktmatch im Viertelfinale gegen die an Position drei gesetzte Victoria Fojcik (LK 11,6) vom Oldenburger TeV mit 1:6/2:6. In der anschließenden Nebenrunde besiegte sie zunächst Hannah Abraham mit 6:4/6:3, um dann im Halbfinale der späteren Siegerin Finia Pfisterer (LK 11,5) vom Barrier TC mit 1:6/1:6 zu unterliegen.

Anzeige