Jerome Hoffmanns Doppelpack führt ATR zum Sieg

AT Rodenkirchen holt zum Auftakt einen 4:1-Erfolg gegen die SG Wangerland II

Anzeige

Der AT Rodenkirchen hat nach der Niederlage im Kreispokal einen erfolgreichen Ligaauftakt gegen die SG Wangerland II gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christian Pfeiffer konnte nach schwacher erster Halbzeit einen Gang hochschalten und mit 4:1 gewinnen.

In der Anfangsphase war es viel Stückwerk auf beiden Seiten und so dauerte es bis zur 36. Minute, ehe Rodenkirchens Torjäger vom Dienst Mirko Scheltwort die Führung erzielen konnte. Hierbei stand er nach einem Torschuss von Muhamad Rizai mal wieder goldrichtig und staubte klasse zur Führung ab.

Strittiger Elfmeter

In der Folge machte der ATR die Gäste aus dem Wangerland durch einige Unkonzentriertheiten stark und zu allem Überfluss bekamen die Gäste nach einer Ecke einen sehr strittigen Elfmeter zugesprochen. Der Unparteiische wollte ein Foulspiel erkannt haben. Den fälligen Strafstoß von Saber Bouchama konnte ATR-Keeper Michel von Borstel allerdings mit einer Glanzparade und unter großen Jubel des Rodenkircher Anhangs parieren. Kurz vor der Pause war er dann machtlos, als Kay Tim Fähnders einen Konter zum 1:1 abschließen konnte.

Anzeige

Zur zweiten Halbzeit zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild, allerdings ließen die Rodenkircher nun deutlich weniger zu. In der 73. Minute war es dann Muhamad Rizai, der nach einem feinen Pass in die Gasse, SGW-Torwart Nils Siefken umkurven konnte und die Gastgeber erneut in Front bringen konnte. Die Wangerländer hatten gerade erst den Ball aus dem Tor geholt, da musste Siefken erneut hinter sich greifen. Jerome Hoffmann nahm eine an den kurzen Pfosten geschlagene Ecke Volley und machte den Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten, perfekt – 3:1.

„Verdienter Sieg“

Nach 82. Minuten war es erneut Hoffmann, der mit seinem Doppelpack die Partie zugunsten der Gastgeber entscheiden konnte. Nach einem Konter umkurvte er Siefken und schob locker zum 4:1 Endstand ein.

Nach der Partie sprach ATR-Trainer Christian Pfeiffer von einem verdienten Sieg: „Die erste Halbzeit war sehr umkämpft und der Gegner bekommt einen geschenkten Elfmeter, welchen Michel klasse hält. Dennoch bekommen wir durch einen Konter den Ausgleich. In der zweiten Hälfte haben wir taktisch nachgebessert und das Spiel bestimmt. Ich denke am Ende sind die drei Punkte heute verdient in Rodenkirchen geblieben.“

Die Statistik

  • ATR: Michel von Borstel – Lennard Diekmann (82. Armin Heinemann), Jan-Ole Horstmann (67. Bastian Koal), Wessel van der Zijl, Thimon Hülsmann, Jalan Griffin, Hannes Ahlers, Dominik-Rene Ahlhorn (46. Nico Büsing), Jerome Hoffmann, Muhamad Rizai, Mirko Scheltwort (68. Marco Schönfeld).
  • Tore: 1:0 Mirko Scheltwort (36.), 1:1 Kay Tim Fähnders (45.), 2:1 Muhamad Rizai (73.), 3:1, 4:1 Jerome Hoffmann (74., 82.).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige