JSG A-Jugend bringt sich selbst um die Punkte

Nordenham/Abbehausen verliert beim TuS Eversten nach 1:0 noch mit 1:4

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach einem spektakulären Auftaktsieg in der A-Junioren Bezirksliga muss die JSG Nordenham-Abbehausen beim TuS Eversten trotz Führung eine 1:4-Niederlage hinnehmen. Nach zwei folgenschweren Patzern in der ersten Halbzeit besiegelten zwei Konter in der Schlussphase die Niederlage.

Ähnlich wie während der Pokalniederlage in Eversten hatte die JSG in der ersten Hälfte Probleme, in die Zweikämpfe zu kommen. Bereits nach zwei Minuten wurde es brandgefährlich, als letztendlich ein Platzfehler die JSG vor einem frühen Rückstand bewahrte, nachdem drei Verteidiger an diesem Vorhaben scheiterten.

Führungstreffer nach Everster Ecke

Nordenham-Abbehausen ließ sich tief in die eigene Hälfte drängen. „Dadurch haben wir überhaupt nicht in unser Spiel gefunden“, monierte JSG-Trainer Ismail Tosun. Zu Torchancen kam seine Mannschaft durch Konter, Azad Önder und Luca Köchel scheiterten nur knapp.

Anzeige

Die Führung der Gäste resultierte aus einem Eckball von Eversten. Die JSG fing den Ball ab und schaltete blitzschnell in den Angriffsmodus. Luca Köchel trieb den Ball auf dem linken Flügel an und bediente Azad Önder mit einem Flugball von der Mittellinie. Der Stürmer ließ sich diese Chance nicht nehmen und netzte ein (19.).

Rückschläge vor der Pause

Wenig später sorgte Azad Önder erneut für Aufregung im Strafraum, die JSG beklagte einen ausgebliebenen Elfmeterpfiff. „Azad wurde von zwei Verteidigern in die Zange genommen, das hätte man durchaus pfeifen können“, so Tosun. Anstatt des möglichen 2:0 geriet das Spiel aus den Fugen. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau glich Eversten aus (27.), bevor die JSG nur fünf Minuten später einem 1:2-Rückstand hinterherlief.

In der zweiten Hälfte konzentrierten sich die Hausherren darauf, ihre Führung zu verwalten. Tief stehen und kontern lautete die Marschroute. Die JSG versuchte, die gegnerische Defensive mit Diagonalbällen über die Außenbahnen zu überwinden und kam zu einigen Torchancen. Auch in der zweiten Halbzeit sorgte eine strittige Entscheidung im Strafraum für Aufregung, als Timon-Jelte Vollmerding umgestoßen wurde. Wieder blieb der Pfiff aus. „Total unerklärlich für mich, das war ein klarer Elfmeter. Damit hätte das Spiel kippen können“, beklagte Tosun. Stattdessen schluckte seine Mannschaft kurz vor Spielende zwei Konter, die die 1:4 Auswärtsniederlage amtlich machten.

„Meinen Jungs kann ich aufgrund der zweiten Hälfte keinen Vorwurf machen. Die kämpferische Leistung und Einstellung gingen in Ordnung“, so Tosun.

Die Statistik

  • JSG: Janik Woge – Fynn Janßen, Oke Bruns (46. Tobias Vöge), Azad Önder, Rouven Witt (46. Connor Emmert), Niklas Keiser, Justin Böhme (46. Jonas Meyer), Timon-Jelke Vollmerding, Melvin Horch, Luca Köchel, Lukas Laber (83. Leon Vragovic).
  • Tore: 0:1 Azad Önder (19.), 1:1 Glory Renedy da Silva (27.), 2:1 Christoph Siekmann (33.), 3:1 Lars Wamhof (88.), 4:1 Lars Wamhof (90.+3).

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige