JSG-A-Jugend kassieren deutliche Heimniederlage

Bezirksliga: Abbehausen/Nordenham unterliegen mit 1:6 gegen den JFV Leer

Anzeige

Anzeige

Eine Woche nach dem ersten Punktgewinn in Rastede konnte die JSG TSV/FCN im Heimspiel gegen den JFV Leer nicht nachlegen. Nach 90 Minuten stand es 1:6 aus Sicht der JSG, wobei das Ergebnis laut Trainer Raoul Kasper „um ein oder zwei Tore zu hoch ausfiel“. Die Gastgeber waren auch unter keinen Umständen chancenlos, nutzten aber ihre erspielten Chancen nicht, sodass lediglich ein Tor per Elfmeter gelang.

Die JSG begann spielbestimmend und hatte in den ersten 15 Minuten zwei Chancen, um in Führung zu gehen. Azad Önder verzog jedoch, nach toller Kombination über die linke Angriffsseite, aus kürzester Distanz. Die fehlende Kaltschnäuzigkeit bestraften die spielstarken Gäste aus Leer. Mit ihrer ersten Chance gingen sie in Führung. Nach einem Fehlpass in der eigenen Hälfte tauchte Diamant Dreshaj vor dem Tor der JSG auf und behielt die Nerven (14.). Nach dem Führungstor der Gäste veränderte sich das Bild ein wenig. Die Leeraner wurden stärker und liefen immer wieder gegen den Abwehrverbund der JSG an, kamen aber kaum zu Chancen. Gefährlich wurde es nur nach Einzelleistungen des umtriebigen Diamant Dreshaj, der auch beim 0:2 seine Füße im Spiel hatte und mustergültig auflegte (23.).

Konter besiegelt Niederlage

In der Folge hatte die JSG zwei Chancen, um auf 1:2 zu verkürzen. Diese blieben wie einige weitere im Verlauf der Partie ungenutzt. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Während die JSG ihre Chancen vergab, traf Leer erneut mit der ersten Chance nach der Pause und stellte auf 0:3 (51.). Trotz allem war das Spiel für die JSG noch nicht verloren. Man verteidigte gut und ließ kaum weitere Chancen zu, ehe man nach 75 Minuten endlich selbst traf. Damian Lüder stellte per Elfmeter auf 1:3. Nur eine Minute später hätte es 2:3 stehen können. JSG-Kapitän Dario Böning scheiterte jedoch an einer Glanzparade des Gästekeepers. Die folgende Ecke wurde den Gastgebern zum Verhängnis. Man lief in einen Konter und fing sich hinten das 1:4, das die Niederlage besiegelte (77.).

Anzeige

Die Gegenwehr der JSG war gebrochen und so fielen in den letzten zehn Minuten noch zwei weitere Treffer, die den Endstand von 1:6 herstellten. JSG-Trainer Raoul Kasper sah einen verdienten Sieg der Gäste, haderte allerdings mit der schlechten Chancenverwertung, die ein besseres Ergebnis verhinderte.

Die Statistik

  • JSG: Julian Meyer – Collin Rahms, Tjade Diercks (63. Sinan Yilmaz), Mathis Schultze, Ghiyath Azad, Azad Önder (33. Maurice Frey), Dario Böning, Damian Lüder, Jamie Hartmann, Lukas Laber (75. Justin Markiefka), Sandro Kasper.
  • Tore: 0:1 Dreshaj (14.), 0:2 Pals (23.), 0:3 Issa (51.), 1:3 Lüder (75.), 1:4 Ernst (77.), 1:5 Issa (82.), 1:6 Kinar (87.)

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen