JSG-B-Jugend landet Kantersieg

JSG FCN/TSV siegt mit 8:2 gegen die JSG Wilhelmshaven – Luca Köchel erzielt Dreierpack

Anzeige

Eine Woche nach dem 4:0 Derbysieg gegen den SV Brake konnte die Mannschaft von Ibrahim Dogan nahtlos an ihre Leistung der vergangenen Woche anknüpfen und schoss die JSG der Jadestädter mit 8:2 nach Hause. Dabei freute sich Dogan vor allem über die gute Chancenverwertung, die er in den Vorwochen noch bemängeln musste. Bereits zur Pause ließen die Hausherren keinen Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen würde – man führte mit 4:0.

Das Spiel begann mit einer Druckphase der JSG FCN/TSV, die mit dem 1:0 von Justin Böhme erfolgreich ihren Abschluss fand. Er traf aus dem Getümmel, entstanden aus einem Eckball der JSG (13.). Mit der Führung im Rücken wurde die JSG immer stärker und erhöhte nach 26 Minuten in Person von Oke Bruns auf 2:0. Nur wenige Zeit später stand es auch schon 3:0. Torjäger Marvin Höpken hatte nach ansehnlicher Kombination getroffen (31.).

Strittiger Elfmeter sorgt für Anschlusstreffer

Noch vor der Pause schraubte man Ergebnis auf 4:0. Diesmal war Luca Köchel der Torschütze (36.). Nach dem Seitenwechsel wechselte Dogan kräftig durch, was dem Spielfluss allerdings keinen Abbruch tat. Zwar musste man nach zwei Minuten nach Wiederbeginn den Anschlusstreffer per Elfmeter schlucken, geschockt war auf Seiten der Gastgeber jedoch niemand. „Das war niemals ein Strafstoß. Die Jungs laufen nebeneinander, der Wilhelmshavener fällt und es gibt Elfmeter“, erläuterte Dogan die Situation aus seiner Perspektive (42.). Nur eine Minute später war es wieder Torjäger Höpken, der den alten Abstand wiederherstellte und seinen Doppelpack schnürte.

Anzeige

Die Nordenhamer ließen trotz des eindeutigen Spielstandes nicht nach und kamen durch Luca Köchel zu zweit weiteren Toren, womit er sogar einen Dreierpack schnürte (49., 56.). Trainer Dogan war von seiner Mannschaft begeistert: „Es war ein sehr ansehnliches Spiel von uns.“

Das letzte Tor der JSG erzielte Abdulrahman Albero nach 58 Minuten. Der Schlusspunkt der Partie wurde jedoch von den Gästen gesetzt, die mit dem 8:2 jedoch nur noch Ergebniskosmetik betreiben konnten (77.). Ibrahim Dogan freute sich nach dem Spiel über die Leistung seiner Mannschaft: „Wir sind endlich da, wo wir hingehören und haben heute nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch überzeugen können.“

 

Die Statistik

  • JSG: Janik Woge (41. Darwin Witt) – Fynn Janßen, Marvin Höpken (41. Jonas Meyer), Ilja Müller (41. Sinan Dogan), Justin Böhme, Oke Bruns, Abdulrahman Albero, Tim-Steffen Luers, Luca Köchel, Mats Giesler, Jannes Mahn (41. Hagen Ramien).
  • Tore: 1:0 Böhme (13.), 2:0 Bruns (26.), 3:0 Höpken (31.), 4:0 Köchel (35.), 4:1 Möhlmann (42.), 5:1 Höpken (43.), 6:1 Köchel (49.), 7:1 (56.), 8:1 Albero (58.), 8:2 Schmidt (77.).

Die Bilder

Die Tabelle

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen