JSG B-Jugend stürzt den Tabellenführer

Nordenham/Abbehausen bezwingt Wilhelmshaven mit 4:2 und rückt an die Spitze heran

Durch ein herausragendes 4:2 spürt die Tabellenspitze den Atem der JSG Nordenham-Abbehausen. Die bislang ungeschlagene JSG Wilhelmshaven trat mit einer Niederlage und zwei roten Karten im Gepäck die Heimreise an.

Die Gäste kamen extra motiviert in die Wesermarsch, schließlich hatte sie bereits im Pokal gegen Nordenham-Abbehausen das Nachsehen. „Uns war bewusst, dass Wilhelmshaven über Kampf und Körperlichkeit kommt“, so JSG-Trainer Ibrahim Dogan. Seine Mannschaft nutzte ihre spielerische Überlegenheit und ließ Ball und Gegner laufen.

Erste Chancen ausgelassen

Es sprangen einige Chancen für die Hausherren heraus, mit Effizienz glänzten sie jedoch mal wieder nicht. Marvin Höpken lief mehrmals nahezu ungestört auf den gegnerischen Keeper zu, konnte diesen aber nicht überwinden. Seine schnellen Beine wurden mehrfach Opfer von Fouls, die Wilhelmshavener definierten das Wort Aggressivität neu. Der WHV-Trainer fiel laut JSG-Darstellung mehrfach durch seine Bemerkungen auf. „Was da gerufen wurde, war mehrfach unter der Gürtellinie“, so Dogan. Auf dem Platz versuchten es die Gäste offensiv mit langen Bällen, ihre Spitzen zogen gegen die JSG-Verteidigung jedoch stets den Kürzeren.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit belohnte sich die JSG für ihre Mühen. Nach einem Pass in die Tiefe legte Marvin Hökpen quer auf Marcelino Schwarze, der zum 1:0 einschob (42.). Nur fünf Minuten später lief Marvin Höpken erneut auf den Keeper zu, diesmal brachte er den Ball im langen Eck unter. Zuvor wurde er durch Sinan Dogan in Szene gesetzt, der mit seinem Pass die komplette Defensive der Gäste überspielte.

Rote Karten für die Gäste

Wenig später stand der Vorlagengeber selbst im Mittelpunkt, als er einen Eckball in den Winkel drehte (54.). Direkt im Anschluss wurde es übel. Tim-Steffen Lüers wurde brutal von hinten umgegrätscht. Der Schiedsrichter bestrafte dies umgehend mit der Roten Karte.

Es folgte ein „weiterer unangenehmer Auftritt des Gäste-Coachs“ (teilten die JSG-Verantwortlichen mit), der anschließend wegen Schiedsrichterbeleidigung ebenfalls den Roten Karton sah. JSG-Spieler Darwin Witt bekam eine Zeitstrafe wegen eines Schubsers. „Nach dem Foul sind die Emotionen übergekocht. Zu einem Schubser dürfen wir uns natürlich nicht hinreißen lassen, auch wenn nach dem Foul definitiv Redebedarf bestand. Die Rote Karte für den gegnerischen Trainer war längst überfällig“, betonte Dogan.

Marvin Höpken mit seinem 2. Tor

Das Spiel beruhigte sich kurze Zeit später wieder. Die Gäste kamen in Unterzahl zu Treffern. Mats Gieseler wehrte eine Flanke aus kurzer Distanz unglücklich ins eigene Tor ab (63.). Die JSG ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen und durfte sechs Minuten später selbst jubeln: Jannes Mahn startete ein Solo aus der eigenen Hälfte, ließ dabei mehrere Gegenspieler stehen und bediente Marvin Höpken, der kompromisslos einschoss. Den Schlusspunkt setzte der Wilhelmshavener Justin Dombrovski vom Punkt, nachdem Fabian Beerhorst seinen Gegenspieler zu Fall brachte.

„Der Sieg heute war hochverdient, wir haben die Gäste chancenlos gelassen. Es ist eine Freude, zu sehen, was für tolle Chancen wir uns herausspielen. Wir müssen allerdings noch mehr davon nutzen. Dennoch war es ein sehr gutes Spiel, diese Leistung macht uns stolz“, strahlte Dogan nach Abpfiff.

Die Statistik

  • JSG: Colin Calzoni – Mika Limberg, Mats Gieseler (69. Fabian Beerhorst), Jannes Mahn, Devin Sentürk, Sinan Dogan, Darwin Witt (66. Nils Behrens), Tim-Steffen Lüers (C), Marvin Höpken, Ilja Müller, Marcelino Schwarze (59. Ben Hofschildt)
  • Tore: 1:0 Marcelino Schwarze (42.), 2:0 Marvin Höpken (47.), 3:0 Sinan Dogan (54.), 3:1 Mats Gieseler (63., ET), 4:1 Marvin Höpken (69.), 4:2 Justin Dombrovski (80, FE)
  • Besondere Vorkommnisse: Rote Karte JSG Wilhelmshaven (55.)

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen