JSG Nordenham-Abbehausen schlägt sich selbst

Bezirksliga: 2:7-Niederlage gegen den FC Rastede für die JSG-C-Jugend

Anzeige

Das Ergebnis lässt einen übermächtigen Gegner erahnen, dessen bester Vorlagengegner jedoch die eigene Mannschaft war. Die JSG Nordenham-Abbehausen erwischte gegen den FC Rastede einen rabenschwarzen Tag und servierte den Gästen durch individuelle Fehler zahlreiche Torchancen auf dem Silbertablett. Die Rasteder nutzten diese eiskalt zu einem 7:2 Auswärtssieg.

Die Partie startete wie so oft gut für die JSG, gegen die Löwen aus Rastede sogar sehr gut. Nach einem Eckball besorgte Jannik Möbus nach nur vier Minuten die Führung. Der Gegentreffer zum 1:1 brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept, keine zehn Minuten später ging die Heimmannschaft nach einer herausragenden Kombination aus dem Mittelfeld durch Eros Djivanides wieder in Führung.

Ballverluste im Spielaufbau

„Anschließend plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Wir starteten stark, hatten das Spiel nun im Griff und ließen den Ball laufen“, sagte JSG-Trainer Rene Albers. Was seiner Mannschaft bereits beim 1:1 unterlief, sollte sich im Laufe des Spiels als leidvolle Serie für JSG-Anhänger entpuppen: Individuelle Fehler. Noch vor der Pause geriet Nordenham-Abbehausen in Rückstand. Beide Male verloren sie den Ball im Spielaufbau.

Anzeige

„Wir haben uns in der Pause für die zweite Halbzeit eingeschworen und die Köpfe wieder angehoben“, so Albers. Sein Team hatte nach Wiederanpfiff die Überhand, konnte Chancen allerdings nicht in Tore ummünzen. Genauso wie den eigenen Stürmern gab die JSG aber auch der gegnerischen Offensive Vorlagen – und Rastede zeigte sich effizient. Maximilian Grüttner (traf zum 2:3) machte seinen Hattrick komplett, Chris Stelljes und Daniel Richter erhöhten zum 2:7 Endstand aus Sicht der JSG.

„Wir haben uns heute wirklich selbst ein Bein gestellt. Wir waren spielerisch nicht schlechter als Rastede, vor allem nicht in dieser Höhe. Einzelne Aussetzer und Fehler haben zu diesem Ergebnis geführt. Die kompletten 90 Minuten spiegelt es keinesfalls wider“, schloss Albers ab.

Die Statistik

  • JSG: Claas Hoppe – Arne Segebrecht, Jannik Möbus, Fatih Demircier, Lasse Giesler, Ben Duhm, Eros Djivanides, Niklas Hoyer, Sören Jöllerichs, Mohamed-Ali Serhan, Tom Albers (C), eingewechselt: Recep-Haktan Bozkurt, Jarno Schröder, Jan Aaron Torkel.
  • Tore: 1:0 Jannik Möbus (4.), 1:1 Chris Stelljes (10.), 2:1 Eros Djivanides (19.), 2:2 Ali Chaz (32.), 2:3 Maximilian Grüttner (34.), 2:4 Maximilian Grüttner (44.), 2:5 Maximilian Grüttner (45.), 2:6 Chris Stelljes (67.), 2:7 Daniel Richter (70.)

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen