Kämpferische JSG A-Junioren holen den ersten Punkt

JSG TSV/FCN spielt 3:3 beim FC Rastede – 1:3 Rückstand aufgeholt

Anzeige

Bereits am dritten Spieltag mussten die A-Junioren der Jugendspielgemeinschaft mit einer absoluten Notbesetzung zu einem Ligaspiel antreten. Im Vorfeld der Partie beim FC Rastede mussten zwei Spieler reaktiviert werden. Nach einer Leistungssteigerung und vor allem kämpferisch sehr guten Leistung konnte man nach 90 Minuten und einem zwischenzeitlich 1:3 noch einen Punkt aus dem Ammerland entführen.

Die Anfangsphase gehörte den Jungs aus der Wesermarsch. Bereits nach fünf Minuten hätte man in Führung gehen können, Jamie Hartmann scheiterte allerdings ebenso wie Azad Önder. Nur drei Minuten später rächte es sich. Die JSG lief nach einem Ballverlust in der Rasteder Hälfte in einen Konter. Der Rasteder Stürmer wurde auf die Reise geschickt und traf aus stark abseitsverdächtiger Position zum 0:1 aus Sicht der JSG. In der Folge spielten die Gastgeber stark auf und kamen immer wieder zu Chancen nach Angriffen über die rechte Angriffsseite, die die JSG noch mit Mühe vereiteln konnte. Nach 30 Minuten stand es dann 2:0. Ein eigentlich ungefährlicher Freistoß senkte sich ins obere Eck.

2:0 dient als Wachmacher

Dieser Treffer diente als Wachmacher für die Mannschaft des Trainer Duos Hartmann/Kasper. Man konnte sich nun langsam vom Druck der Heimelf befreien und noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Freistoß von Mathis Schultze zog Jamie Hartmann zwei Gegenspieler auf sich und machte so den Weg frei für Azad Önder, der nur noch einschieben musste (43.). Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Die JSG drückte und hatte mehrere Chancen, das Tor erzielten jedoch die Rasteder. Ein langer Ball rutschte durch und die Gastgeber stellten auf 3:1 (50.). In der Folgezeit war es ein abwechslungsreiches Spiel, das gerade nach dem 3:2 Anschlusstreffer nochmal Fahrt aufnahm.

Anzeige

Nach einem Befreiungsschlag von Sandro Kasper konnte Hartmann den Ball behaupten und an Dario Böning abgeben, der Ghiyath Azad auf die Reise schickt. Azad behielt vor dem Tor die Nerven und hatte Glück, dass ein Rasteder den Ball abfälschte und der Torwart der Gastgeber somit machtlos war (60.). Vom Anschlusstreffer beflügelt bekamen die Gäste nun Oberwasser und brachten einen weiteren Stürmer aufs Feld. Das sollte belohnt werden.

Drei Minuten vor Schluss wurde Lukas Laber im Strafraum von den Beinen geholt – Elfmeter. Ghiyath Azad schnappte sich den Ball und stellte auf 3:3 (87.). Danach hatten beiden Teams noch die Chance auf den Siegtreffer, am Ende blieb es jedoch beim 3:3. JSG-Trainer Raoul Kasper war mit dem Ergebnis zufrieden: „Das Ergebnis geht vor allem nach der klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte in Ordnung. Rastede hätte das Spiel nach 35 Minuten auch schon entscheiden können und hatte hintenraus Glück, einen Punkt geholt zu haben.“

Die Statistik

  • JSG: Julian Meyer – Collin Rahms, Mathis Schultze, Timon Vollmerding, Ghiyath Azad, Azad Önder (58. Sinan Yilmaz), Dario Böning, Jamie Hartmann, Sandro Kasper, Lukas Laber, Mathis Heien (46. Tjade Diercks)
  • Tore: 1:0 Stumpf (8.), 2:0 Walluks (30.), 2:1 Önder (43.), 3:1 Dahl, 3:2 Reitemeyer (61., Eigentor), 3:3 Azad (87., FE.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen