Lanzendörfer trifft bei 5-0 Heimerfolg der SGSSR doppelt

Die SG Schwei verpasst es lange die nötigen Tore zu machen

Anzeige

D as erste Spiel der Saison konnte die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor mit 5-0 (1-0) gegen den TuS Elsfleth II für sich entscheiden. Bis zur Halbzeit war die Partie zumindest auf dem Papier noch offen, große Probleme hatten die Stadländer bei ihrem Heimspiel allerdings nicht.

„Spielerisch war unser Spiel teilweise recht ansehnlich, die letzten Pässe in der Offensive und die Chancenverwertung passten allerdings nicht.“ gab Heinz Ullrich, Trainer der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor nach dem Spiel bekannt. In den 90 Minuten zuvor konnte seine Truppe in einem arbeitsreichen Spiel die ersten drei Punkte der endlich startenden Saison eingefahren.

Timo Patz erlöst die Gastgeber

Nach 30 Spielminuten wurden die Hausherren durch Mittelfeldakteur Timo Patz erlöst. Dieser schloss einen gut vorgetragenen Angriff über die rechte Seite erfolgreich zum 1-0 ab. In der Zeit vor dem Führungstreffer und auch danach wurden teilweise hochkarätige Chancen vergeben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verpasste Elsfleth mit einem Kopfball an den Pfosten den Ausgleich nur knapp. „Normalerweise muss es zur Halbzeit zwei oder 3 zu Null für uns stehen. Wenn du solche Chancen nicht nutzt, dann kann sich das ganz schnell rächen.“ so Ullrich.

Anzeige

Mit Schwung aus der Halbzeitpause

Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff war es Kevin Lanzendörfer, der mit dem bis dato verdienten 2-0 für etwas Ruhe sorgte. Knapp zehn Minuten später konnte Tino Wiese mit dem 3-0 eine Vorentscheidung erzielen. In der Folgezeit bekam Elsfleth etwas mehr vom Spiel, daraus resultierten zwei Abschlüsse an das Aluminium und eine starke Parade vom neuen SG-Keeper Andy Ostendorf.

Auf die „Drangphase“ des TuS konnten die Gastgeber allerdings reagieren und erspielten sich weitere 100%ige Chancen, die meist allerdings ungenutzt blieben. Tino Wiese und Ole Minnemann trafen insgesamt ebenfalls drei mal Aluminium. In der Schlussphase wurde durch die Treffer von Tino Wiese und Soeren Pudel der Deckel auf die Partie gesetzt.

Am Sonntag erwartet die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor dann die 1.Mannschaft vom TUS Elsfleth zum zweiten Saisonspiel. In Reihen der Stadländer ist jedem bewusst, dass dies eine komplett andere Hausnummer wird. „Elsfleth zählt für mich, nicht zuletzt dank ihres neuen Trainers, zu den absoluten Favoriten auf den Titel“ sagt Ullrich. Man werde aber alles daran setzen einen erfolgreichen Saisonstart hinzulegen.

Die Statistik

  • SGSSR: Ostendorf, Stellmacher, V.Brüning (59. Gerdes), Pudel, Hannebohn (46. Schulz), P.Brüning, Weser, Patz, Minnemann (77. Deharde).
  • Tore: 1-0 Patz (30.), 2-0 Lanzendörfer (48.), 3-0 Wiese (57.), 4-0 Lanzendörfer (83.), 5-0 Pudel (87.).